menu

PS4-Rennspiel mit Splitscreen: 5 Racer für gemeinsame Sessions

Allzu viele PS4-Rennspiele mit Splitscreen gibt es nicht mehr ...
Allzu viele PS4-Rennspiele mit Splitscreen gibt es nicht mehr ...

Zu Zeiten der PlayStation 2 gab es Splitscreen-Racer noch in Hülle und Fülle. Auf der PS4 scheinen Rennspiele, die den Multiplayer auf geteilten Bildschirmen unterstützen, aber fast ausgestorben zu sein. Wir haben uns auf die Suche begeben und doch noch fünf gute PS4-Rennspiele mit Splitscreen gefunden.

1. "Gran Turismo Sport"

Release: 17. Oktober 2017

Entwickler: Polyphony Digital

Empfohlen für: Simulationsfanatiker

Die "Gran Turismo"-Reihe geht bis auf PS1 zurück und setzte schon damals Maßstäbe in Sachen Realismus und Grafik. Mit "Gran Turismo Sport" erschien im Oktober 2017 der erste Ableger für die PS4 und auch diesmal strotzte das Spiel vor Realismus – mit über 200 lizenzierten Fahrzeugen, einer großen Auswahl aus echten Rennstrecken plus einiger fiktiven Strecken und einem Fahrverhalten, wie es von echten Autos zu erwarten ist.

Während die meisten Entwickler bei PS4-Rennspielen den Splitscreen aus ihren Spielen entfernt haben, ist sich "Gran Turismo Sport" treu geblieben. Das Besondere am Splitscreen-Modus ist das HUD mit vielen technischen Details. Unterhalb des Spielbildschirms werden beispielsweise nützliche Informationen zur Tankfüllung, Reifenabnutzung oder zum ABS angezeigt.

2. "Wipeout Omega Collection"

Release: 6. Juni 2017

Entwickler: EPOS Game Studios

Empfohlen für: Geschwindigkeits-Junkies

Die "Wipeout Omega Collection" beinhaltet die Remaster von "Wipeout HD" und "Wipeout 2048". Das Besondere an dieser Rennspielserie ist das Setting in der Zukunft. Hier jagst Du nicht mit normalen Rennwagen, sondern mit schwebenden Schiffen, die enorm hohe Geschwindigkeiten erreichen können, über futuristische Strecken.

Ähnlich wie bei "Mario Kart" werden die Rennen mit Power-Ups noch etwas interessanter gestaltet. Doch Vorsicht: Die Schiffe haben in "Wipeout" eine Lebensanzeige. Sinkt diese auf Null, explodiert Dein Schiff und das Rennen ist vorbei. Durch die Power-Ups und die enorm hohe Geschwindigkeit macht die "Wipeout Omega Collection" besonders im Splitscreen gegen Freunde besonders viel Spaß.

3. "Trackmania Turbo"

Release: 22. März 2016

Entwickler: Nadeo

Empfohlen für: Stunt-Fahrer & Fans von Fun-Racern

"Trackmania Turbo" ist ein Arcade-Racer, der von Ubisoft vertrieben wird. Wer viel Wert auf Realismus in Rennspielen legt, ist hier an der falschen Adresse, denn in "Trackmania" steht der Spielspaß im Mittelpunkt. Das Spiel beinhaltet satte 200 total abgedrehte Strecken, auf denen Du allein oder mit Deinen Freunden um die Wette fahren oder halsbrecherische Stunts hinlegen kannst. Und wenn Dir das nicht genug ist, kannst Du im Strecken-Editor noch weitere Kurse basteln oder Dir Kreationen von anderen Spielern herunterladen.

Der Splitscreen-Modus von "Trackmania Turbo" unterstützt sogar bis zu vier Spieler. Bei einem ausreichend großen Bildschirm kannst Du also mit bis zu drei Freunden gleichzeitig gemeinsam auf einem Bildschirm zocken. Ein perfektes Party-Game für Rennspiel-Liebhaber.

4. "Riptide GP: Renegade"

Release: 26. Juli 2016

Entwickler: Vector Unit

Empfohlen für: "Wave Race"-Nostalgiker mit vielen Freunden

"Riptide GP: Renegade" zeigt, dass Renn-Action nicht immer zwangsläufig auf der Straße stattfinden muss. In dem Spiel düst Du mit Hydrojets durch wilde Gewässer, Kanäle und streckenweise auch mal über Streckenabschnitte, auf denen sich gar kein Wasser befindet. Auf den interaktiven Strecken musst Du häufig Hindernissen ausweichen und bei Sprüngen Tricks ausführen, um Deine Boost-Anzeige zu füllen. Das Spiel verfügt über einen Karriere-Modus, bei dem Du Erfahrung und Geld sammeln kannst, um Deinen Fahrer und Deinen Hydrojet verbessern kannst.

Richtig viel Spaß macht das Spiel aber erst im Multiplayer. Auch "Riptide GP: Renegade" ist ein PS4-Rennspiel mit Splitscreen, der sogar bis zu sechs Spieler unterstützt.

5. "Rocket League"

Release: 7. Juli 2015

Entwickler: Psyonix

Empfohlen für: Rennfahrer, die auch gerne mal eine Runde kicken

"Rocket League" ist zwar kein Rennspiel im üblichen Sinne, aber immerhin ein Spiel mit Autos – und bei der Knappheit an guten PS4-Rennspielen mit Splitscreen kannst Du uns die Auflistung dieses Spiels hoffentlich verzeihen. Zum Spielprinzip muss gar nicht so viel gesagt werden: Zwei Teams versuchen mit ihren Autos einen übergroßen Ball in das Tor der gegnerischen Mannschaft zu befördern. Und weil das noch nicht spektakulär genug ist, können die Fahrzeuge beim Einsatz ihres Boosts kurzzeitig fliegen oder an den Wänden und der Decke der Arena fahren. Die obligatorischen Power-Ups dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Genau wie bei "FIFA" macht auch der Auto-Fußball erst im Multiplayer so richtig Laune und der Splitscreen-Modus funktioniert für "Rocket League" einfach perfekt. Wenn Du und Deine Freunde euch also einmal nicht einig werden könnt, ob ihr lieber "FIFA" oder einen Racer zockt, dann werft doch einfach "Rocket League" in die Konsole.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Rennspiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben