PS5 & nächste Xbox: 5 Spiele, die auf jeden Fall Next-Gen-Games werden

"Halo Infinite" wird wohl erst für die Xbox Scarlett erscheinen.
"Halo Infinite" wird wohl erst für die Xbox Scarlett erscheinen. (©Xbox/Microsoft Studios 2018)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Der Countdown läuft: Dass PS5 und die nächste Xbox in den nächsten zwei bis drei Jahren erscheinen werden, gilt als sicher. So gut wie sicher ist außerdem, dass manche Games, von denen wir heute schon wissen, erst auf der nächsten Konsolen-Generation voll aufblühen werden. Diese fünf Spiele gehören höchstwahrscheinlich dazu.

1. "Starfield"

Das Science-Fiction-Game "Starfield" zeigte Entwickler Bethesda erstmals auf der E3 2018 und stellte direkt klar, dass auf PS4 und Xbox One nicht mehr mit dem Titel zu rechnen ist. Erst die nächste Konsolen-Generation wird mit dem Game versorgt, das als Idee dennoch schon eine ganze Weile bei dem Studio herumgeistert. Zu sehen gab es von "Starfield" im Ankündigungs-Trailer dann auch so gut wie gar nichts. Immerhin: Wir wissen, dass es existiert und dass es im Weltraum spielt.

2. "The Elder Scrolls 6"

Noch eine E3-Ankündigung von Bethesda, deren Gegenstand noch in weiter Ferne liegt: An "The Elder Scrolls 6" wird offenbar bereits gearbeitet, der Release des Open-World-Rollenspiels dürfte aber noch einige Jahre in der Zukunft liegen. Dass sich die Entwickler dabei selber einschränken, um das Game noch auf aktuellen Konsolen zum Laufen zu bringen, ist äußerst unwahrscheinlich: Schließlich müssen sie den gefeierten Meilenstein "The Elder Scrolls 5: Skyrim" toppen – da ist sicher jedes Quäntchen Mehrleistung gern gesehen!

3. "Cyberpunk 2077"

CD Projekt RED hat zwar schon eine gute Stunde Gameplay aus "Cyberpunk 2077" gezeigt, wird aber nicht müde, das frühe Entwicklungsstadium des Spiels zu betonen. Ja, das neue Projekt des "Witcher"-Studios sieht schon ziemlich schick aus. Vom fertigen Endprodukt soll es aber noch weit entfernt sein und die Entwickler dämpfen aktiv die Erwartungen. Das kann eigentlich nur eines bedeuten: "Cyberpunk 2077" ist von einem Release noch mindestens ein bis zwei Jährchen entfernt. Zwar ist bestätigt, dass "Cyberpunk 2077" auch noch für PS4 und Xbox One erscheinen wird. Mit ziemlicher Sicherheit wird es aber ein Cross-Gen-Titel – und als solcher vermutlich erst auf PS5 und Xbox Scarlett sein volles Potenzial entfalten.

Die nächste Konsolen-Generation im Kurzüberblick

Wann genau die PS5 und die nächste Xbox mit dem Codenamen "Scarlet" auf den Markt kommen, ist noch unbekannt. Sowohl Sony als auch Microsoft haben aber bereits bekanntgegeben, dass sie hinter verschlossenen Türen an neuen Konsolen arbeiten.

Nach Meinung von Analysten und Experten wird die neue Hardware wahrscheinlich 2020 oder 2021 erscheinen, optimistische Schätzungen nennen auch das Jahr 2019. Alle Angaben zu Release-Zeiträumen sind bislang aber nur Mutmaßungen.

Auch über die genauen technischen Daten der neuen Konsolen herrscht bislang wenig Klarheit. Natürlich sind Grafik- und Leistungs-Verbesserungen zu erwarten, 4K-Auflösung bei 60FPS wird häufig als (nicht unumstrittene) Performance-Benchmark für die Next-Gen-Hardware angesehen.

Außerdem könnte Games-Streaming eine größere Rolle als bisher spielen – Microsoft soll etwa an einer günstigeren "Xbox Scarlett Light" arbeiten, die auf Cloud Gaming ausgerichtet ist, dafür aber weniger starke Hardware auffährt.

4. "Halo Infinite"

Bei "Halo Infinite" arbeiten die Entwickler von 343 Industries eigenen Angaben zufolge mit frisch entworfenem Programmierwerkzeug – der sogenannten "SlipSpace Engine". Dass das Spiel rund um den Master Chief ein Next-Gen-Titel wird, ist vor diesem Hintergrund quasi sicher: Microsoft hat die Arbeit an der nächsten Xbox mit dem Codenamen "Scarlett" schon bestätigt und es wäre einigermaßen ungewöhnlich, wenn der Publisher seine Studios mit brandneuen Software-Tools versorgen würde, damit diese für ein altes System Spiele entwickeln – erst recht, wenn es dabei um eine ikonische Marke wie "Halo" geht.

5. "Beyond Good & Evil 2"

Wie genau der Multiplayer-Open-World-Nachfolger zu dem Kultspiel "Beyond Good & Evil" aus dem Jahr 2003 mal funktionieren soll, weiß vielleicht nur Entwicklerchef Michel Ancel. Das bisher gezeigte Gameplay sieht noch ziemlich roh aus, aber die Ideen – darunter ein gigantisches Universum mit aufeinander reagierenden Himmelskörpern und stufenlosem Übergang vom Boden in den Weltraum – sind derart ambitioniert, dass sie an Größenwahn grenzen. Wird Ubisoft Ancels verrückte Vision in ein gutes Game gießen können? Vielleicht – aber mit ziemlicher  Sicherheit passiert das nicht mehr in dieser Konsolen-Generation.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben