menu
Highlight

PS5 oder Xbox Series X/S? So entscheidet sich die TURN ON Redaktion

ps5-xbox-series-x
Welche Next-Gen-Konsole darf's sein? Bild: © Sony Interactive Entertainment / Microsoft 2020

PlayStation 5 und Xbox Series X/S stellen Spiele-Fans wieder vor die quälende Frage: Welche Konsole soll es sein? Auch die Mitglieder der TURN ON Redaktion stehen vor diesem Problem – und lösen es auf unterschiedliche Weise. Was für unsere Next-Gen-Entscheidungen ausschlaggebend ist, haben wir hier aufgeschrieben.

Andreas: Xbox Series X – und dann erst einmal Games nachholen

xbox-andreas-fablefullscreen
Andreas hat die Xbox Series X vorbestellt. Bild: © TURN ON 2020

Ich habe schon länger vor, mir die Xbox Series X zu holen. Ich möchte sie für meine alten Xbox- und Xbox-360-Spiele nutzen, außerdem für neue Titel im Game Pass und für einige Xbox-One-Spiele, die es im Abo nicht gibt. Dazu habe ich es auf das Ultra-HD-Blu-ray-Laufwerk für Filme abgesehen, denn Streamingdienste mag ich nicht.

Next-Gen-Games für die Next-Gen-Konsole sind also ironischerweise erst einmal nicht wichtig für mich. Ich möchte zunächst einige Klassiker neu erleben und mir Games holen, die ich verpasst habe. Es wird sehr spannend sein, wie die Series X ältere Spiele aufmöbeln kann – durch bessere Performance, hübschere Grafik und nicht zuletzt den Auto-HDR-Modus.

Xbox Series X Jetzt kaufen bei

 

Alexander: PS5 – einmal PlayStation, immer PlayStation

alex-ps-controllerfullscreen
PlayStation-Fan der ersten Stunde: Redakteur Alexander. Bild: © TURN ON 2020

Den Fehler, den ich bei der PS4 gemacht hatte, wollte ich bei der PS5 unbedingt vermeiden. Seinerzeit musste ich nach Release Monate warten, bis ich eine der begehrten Konsolen ergattern konnte. Dieses Mal startete die Vorbestellphase direkt nach der Präsentation – für viele wie aus dem Nichts. Und natürlich griff ich zu.

Warum? Für die PlayStation gab es meiner Meinung nach schon immer die besseren Exklusiv-Spiele. Ohnehin gilt für mich: Ich bin Sony seit der ersten PlayStation treu und werde es vermutlich auch die nächsten Generationen bleiben. Nichts gegen die Xbox Series X, die finde ich auch interessant. Für zwei Konsolen habe ich aber ohnehin keine Zeit. Was mich vor allem reizen würde ist Microsofts neuer Flight Simulator.

Jasmin: Bleibt der PS4 treu – vorerst

Destinyfullscreen
"Destiny" war Jasmins Grund für eine PS4, "Destiny 2" wird der Grund für den Kauf einer PS5 sein. Bild: © TURN ON 2020

Meine PlayStation ist das Multimedia-Zentrum in meinem Wohnzimmer. Sie zog bei mir im September 2014 im Bundle mit "Destiny" ein, das bis heute mein absolutes Lieblingsgame ist. Natürlich stelle ich mir jetzt schon vor, wie extrem gut meine Jägerin in 4K und 60 FPS aussehen würde. Von "Ghost of Tsushima" ganz zu schweigen: Wie viel geiler die ohnehin starke Grafik auf der PS5 sicherlich herüberkommen wird!

Vorerst bleibe ich allerdings der PS4 treu. Nicht aus Nostalgie, sondern weil ich bei der PS5 fest mit technischen Kinderkrankheiten rechne. Aber: Spätestens wenn "Destiny 2" keinen Support mehr auf der PS4 erhält, zieht die Next-Gen bei mir ein!

David: Vielleicht die Xbox Series S – gegen jede Vernunft

xbox-davidfullscreen
David setzt auf die Xbox – und das Angebot des Game Pass. Bild: © TURN ON 2020

Ich schwöre auf die Kombination aus PC und Nintendo Switch. Logisch betrachtet wäre die PS5 da eine sinnvolle Ergänzung: Schließlich bekomme ich alle Xbox-Games auch auf dem Rechner, Sonys Exklusivtitel aber nicht. Trotzdem reizt mich die kleine Xbox Series S mehr – als Game-Pass-Maschine, auf der ich mich durch das Spiele-Abo wühle und alles anspiele, was mir zusagt. Klar, das geht auch auf dem PC, allerdings ist das Angebot nicht ganz deckungsgleich, was die Xbox mit ihrem vergleichsweise günstigen Preis sehr verlockend macht. Aber ach, das neue "God of War" für die PS5 wird sicher auch echt gut! Vielleicht denke ich noch ein paar Monate darüber nach ...

Xbox Series S Jetzt kaufen bei

 

Gregor: Ganz klar PS5 – wegen der Exklusivtitel

next-gen-gregorfullscreen
Gregor ist und bleibt Fan von Sonys Eigenproduktionen. Bild: © Gregor Rumpf 2020

Seit der PlayStation 2 bin ich Sony treu geblieben und habe keine Konsolen eines anderen Herstellers besessen. PS3, PS4 und PS4 Pro habe ich mir alle direkt zum Release geholt oder lange zuvor vorbestellt. Daher war es keine Frage, dass ich mir auch die PlayStation 5 gesichert habe, sobald die ersten Vorbestellungen möglich waren. Mag sein, dass die Xbox Series X die besseren technischen Daten aufweist. Mir geht es beim Gaming aber hauptsächlich um die Spiele – und hier vor allem um die großen Singleplayer-Exklusives von Sony. Das kommende "God of War" und den nächsten Kracher von Naughty Dog kann ich mir einfach nicht entgehen lassen. Die minimal bessere Grafik der Series X ändert daran nichts.

Patrick: Als PC-Spieler verpasst man nix

201028_XboxPC_DavidPatrick-2fullscreen
Patrick zockt vorerst weiter auf dem PC. Bild: © TURN ON 2020

Als PC-Spieler bin ich schon längst in der nächsten Generation des Gamings angekommen: Hohe Framerates, Raytracing und schnelle Ladezeiten sind für mich keine Zukunftsmusik, sondern Realität, die ich nicht mehr missen möchte. Aber auch mit Blick auf die Spiele bieten mir PlayStation 5 und Xbox Series X aktuell wenig Anreiz, zusätzlich in Konsolen-Hardware zu investieren. Auf dem PC ist die Spieleauswahl traditionell am größten und vielseitigsten, und selbst vermeintliche Exklusivtitel von Sony und Microsoft landen immer häufiger auf Plattformen wie Steam oder Epic Games. Auch wenn mich die Next-Gen-Konsolen im Moment nicht reizen, mag sich das in Zukunft vielleicht ändern. Ihr volles Potenzial werden die Systeme wahrscheinlich erst in einiger Zeit zeigen können.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Konsolen

close
Bitte Suchbegriff eingeben