menu

PS5: Auf diese 6 Verbesserungen hoffen wir bei der neuen PlayStation

Was die PS5 können soll? Wir haben konkrete Vorschläge!
Was die PS5 können soll? Wir haben konkrete Vorschläge!

Besserer Sound, höhere Auflösung, geringe Ladezeiten – Sony bewirbt die PS5 mit tollen Specs. Wir hoffen aber auch auf ganz praktische Verbesserungen, von denen bisher noch keine Rede war. Welche das sind und wie wahrscheinlich sie für die nächste PlayStation sind, erfährst Du hier.

Bestimmt werden einige angekündigte Funktionen der PS5 das Spielen auf der Heimkonsole direkt verbessern. Sony hat die neuen Funktionen der nächsten PlayStation bisher aber nur oberflächlich beschrieben. Wir wünschen uns sechs Verbesserungen, die schon der PS4 gutgetan hätten.

Unterstützung von USB-Webcams

Livestreaming ist in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Teil der Gaming-Kultur geworden. Schon die PS4 erlaubt es, direkt von der Konsole zu Twitch oder YouTube zu streamen. Allerdings ist dabei die spezielle PlayStation-Webcam mit proprietärem Anschluss nötig, um auch das eigene Kamerabild zu übertragen. Das jüngste Modell der Sony-Webcam bietet nur eine maximale Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln und ist kaum noch im Handel zu finden. Im Gegensatz zur Xbox One lässt sich keine beliebige USB-Webcam an die Konsole anschließen. Wir hoffen stark, dass das bei der PS5 anders aussieht!

  • Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent
PlayStation-Camera-Kamera-Sonyfullscreen
Nicht schön und selten: die PS Cam.

Bluetooth-Audio-Unterstützung

Bluetooth-Audio und die PS4 – zwei Begriffe, die nur wenig kompatibel erscheinen. Um ein kabelloses Headset nativ an der PlayStation zu nutzen, müssen es schon Kopfhörer von Sony sein, zum exklusiven Preis. Der Hersteller sperrt die Verbindung für alle Geräte ohne entsprechende Lizenz, die Klinkenbuchse am Controller oder Headsets mit USB-Dongle sind ansonsten der einzige Weg zu kabellosem Sound. Ob das an der PS5 genauso funktionieren wird, ist bisher unklar. Immerhin: Den Kopfhöreranschluss wird es auch am neuen DualSense-Controller geben. Wir wünschen uns, beliebige Bluetooth-Geräte mit der PS5 verbinden zu können.

  • Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent
SONY-Wireless-Headsetfullscreen
Exklusivität für Sony-Headsets? Nee, danke!

Abwärtskompatiblität

Lassen sich auch Games älterer PlayStation-Generationen auf der PS5 spielen? Diese Frage treibt Fans seit der Ankündigung der neuen Konsole um. Konkurrent Microsoft hat die Xbox One beispielhaft mit Games versorgt, die teils noch aus Original-Xbox-Zeiten stammen. Die neue PlayStation wird zumindest einen Großteil der bisher erschienenen PS4-Games unterstützen, dazu kann die Spieledisk einfach in die Konsole gesteckt werden. PS2-Klassiker sind zwar weiterhin außen vor, aber abwärtskompatibel wird die PS5 trotzdem! Unsere Hoffnung auf dieses Feature wird also wenigstens teilweise erfüllt.

  • Wahrscheinlichkeit: 100 Prozent
ps2fullscreen
Leider müssen die alten PS2-Disks weiterhin im Schrank versauern.

PlayStation Plus muss mehr bieten!

Bleiben wir realistisch: Das kostenpflichtige Abo, das zum Onlinespielen nötig ist, wird Sony nicht abschaffen. Dafür sind die steigenden Einkünfte durch Netzwerkdienste zu wichtig. Aber die Vorteile, die Kunden durch die monatlichen Gebühren erhalten, erscheinen vielen Spielern auf der PS4 ungenügend: Die enthaltenen Spiele, von denen es jeden Monat zwei neue gibt, haben sich zuletzt zwar qualitativ verbessert, und Rabatte gibt es auch. Wir wünschen uns dennoch, dass sich der Gegenwert des Online-Abos mit der PS5 deutlich erhöht. Unser Vorschlag: PlayStation Now, die Spiele-Flatrate mit integriertem Cloud-Gaming-Dienst, sollte im Abopreis enthalten sein.

  • Wahrscheinlichkeit: 60 Prozent
playstation-now-werbungfullscreen
Plus plus Now = "PlayStation Plow"?

Echte VR-Controller

Sony hat viel in die PlayStation-VR-Plattform investiert, und abgesehen von der Nintendo Switch ist die PS4 die einzige Konsole mit Virtual-Reality-Unterstützung. Bisher hat der Hersteller allerdings keine VR-Controller auf den Markt gebracht. Die PlayStation-Move-Controller sind Relikte der auslaufenden Konsolengeneration und wurden lediglich im Sinne des Upcyclings für die Virtual-Reality-Steuerung umfunktioniert. Für die PS5 wünschen wir uns richtige VR-Controller, die vielleicht sogar Fingerbewegungen erkennen.

  • Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent
Help PlayStation VRfullscreen
Nee, da gehören die Hände nicht hin. Wo sind die PSVR-Controller?!

Praktischerer Formfaktor

Über die Ästhetik der Xbox Series X lässt sich streiten – oder eben nicht, weil es Geschmacksache ist. Praktischer ist die Quaderform allemal. Die abgeschrägte Rückseite der PS4 ist dagegen ein Frustgarant für alle, die "nur mal eben schnell" die oben genannte PlayStation-Kamera oder ein neues HDMI-Kabel einstöpseln wollen, während die Konsole im Regal steht. Das geht besser! Die Xbox One X verfügt zum Beispiel über einen kleinen Plastik-Knubbel über dem HDMI-Ausgang, damit sich die Buchse einfach erfühlen lässt. Details dieser Art würden das Design der PS5 auf jeden Fall aufwerten. Unser Wunsch: bitte mehr Zweckmäßigkeit bei der neuen Box!

  • Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent

 

ps5-concept-artfullscreen
Maximal unpraktisch: Die echte PS5 nutzt den Raum hoffentlich effizienter aus.

Du besitzt keine PlayStation und fragst Dich, ob Du mit dem Kauf einer Konsole bis zum Release der PS5 warten sollst? Hier erfährst Du, ob sich der Kauf einer PS4 noch lohnt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben