menu

Ruuuhig, Brauner! In diesen 9 Games gibt's die coolsten Pferde

Fantastische Pferde gibt's in "Red Dead Redemption 2" – aber längst nicht nur dort!
Fantastische Pferde gibt's in "Red Dead Redemption 2" – aber längst nicht nur dort!

Ein Game, das etwas auf sich hält, gibt Dir ein Pferd. Punkt. In welchen Videospielen Du das Glück der Erde auf dem Rücken besonders treuer Vierbeiner finden kannst, erfährst Du in unserer (vollkommen zufällig sortierten) tierischen Liste.

1. "The Legend of Zelda"

Mit Epona bekam Link in "The Legend of Zelda: Ocarina of Time" einen treuen Begleiter, der ihm bei seinen Abenteuern in Hyrule zur Seite steht. Mit "Breath of the Wild" wurde die "Zelda"-Reihe sogar zu einer neuen Realismus-Referenz in Sachen Unpaarhufer: Die Wildpferde Hyrules sind hier lebendige Wesen mit Charakter, die Du mit Streicheleinheiten und viel gutem Zureden zähmen kannst.

2. "The Witcher 3"

Geralt von Riva ist nicht mehr der Jüngste und sein Monsterjäger-Job ist nicht gerade ungefährlich. Es verwundert daher nicht, dass der Hexer im Laufe seiner Karriere schon mehrere Pferde verschlissen hat. Doch der Weiße Wolf ist ein Gewohnheitstier: Jedem seiner vierbeinigen Begleiter gibt er stets den Namen Plötze. In "The Witcher 3" ist das treue Tier auf einen Pfiff hin stets in Sekundenschnelle zur Stelle – egal, wo Du es zuletzt zurückgelassen hattest. Hexerei!

3. "Darksiders"

Was ist ein Reiter der Apokalypse ohne sein Pferd? Wir ersparen Dir hier eine müde Pointe und überlassen das Rampenlicht lieber Ruin aus "Darksiders". Wie es sich für das Schlachtross des personifizierten Krieges gehört, ist mit diesem Pferd nicht zu spaßen: Seine feurigen Hufe lassen den Boden erzittern und wenn sein Besitzer es herbeiruft, bricht es in einem Inferno aus Flammen aus der Hölle empor. Ein Auftritt nach Maß für einen furchtlosen Gefährten im Kampf.

4. "Red Dead Redemption: Undead Nightmare"

Apropos Reiter der Apokalypse: Im DLC "Undead Nightmare" für "Red Dead Redemption" fallen die Pferde der düsteren Vorboten des Weltuntergangs im Wilden Westen ein – und John Marston kann sie zähmen! Die mystischen Kreaturen sind ihren irdischen Brüdern und Schwestern kräftemäßig natürlich ziemlich überlegen und sehen auch noch cooler aus – aber so einen Weltuntergang zu überstehen ist eben auch nichts für jeden x-beliebigen Klepper!

5. "Shadow of the Colossus"

Ein Junge und sein Pferd durchqueren eine triste, leere Welt und kämpfen gegen gewaltige Kolosse – das ist die simple, aber erzählerisch ungemein fesselnde Idee hinter "Shadow of the Colossus". Agro lautet der Name der Stute, die den Protagonisten Wander in Windeseile durch die Ödnis trägt und ihn im Kampf auf flinken Hufen aus der Gefahrenzone bringt. Wer die richtigen Tastenkombinationen kennt, kann dem Tier sogar Tricks beibringen!

6. "The Last of Us"

In der Postapokalypse brauchst Du jeden Freund, den Du finden kannst und Callus ist für Joel und Ellie aus "The Last of Us" der richtige Freund zur richtigen Zeit. Der braune Hengst steht den beiden Helden stets treu zur Seite und wächst insbesondere Ellie im Laufe des Spiels ans Herz. Umso dramatischer ist der Moment, als klar wird, dass es Callus leider nicht vergönnt ist, das Ende des Spiels zu erleben ...

7. "Battlefield 1"

Klassischerweise sind in Weltkriegs-Shootern ja eher motorisierte Fortbewegungsmittel ein Thema, aber da "Battlefield 1" im Ersten Weltkrieg spielt, ist die Kavallerie hier noch eine ernstzunehmende Macht auf dem Schlachtfeld. Das liegt natürlich auch ein bisschen daran, dass sie weitaus furchtloser, trittsicherer, pflegeleichter und kugelsicherer sind als es jedes echte Pferd je sein könnte – und passen damit wunderbar zum Rest von "Battlefield 1", der auch mehr dem Spielspaß als übermäßigem Realismus verpflichtet ist.

8. "The Elder Scrolls 5: Skyrim"

Es gibt einen sehr guten Grund, warum "The Elder Scrolls 5: Skyrim" einen Platz in dieser Liste braucht. Er heißt Schattenmähre und ist ein dämonischer Kaltblüter mit feuerroten Augen, der aus einem blubbernden Teer-Pfuhl emporsteigt, wenn er gerufen wird, und es selbst mit einem Drachen aufnehmen kann. Sehr viel cooler kann ein Pferd eigentlich nicht mehr werden, oder?

9. "Red Dead Redemption 2"

"Red Dead Redemption 2" hat die wohl realistischsten Videospiel-Pferde aller Zeiten. Sie sehen irrsinnig lebensnah aus, müssen Essen und Trinken, freuen sich über Streicheleinheiten, wollen gelegentlich gestriegelt werden und fürchten sich – ganz wie echte Pferde auch – vor lauten Geräuschen und wilden Tieren. Über den Verlauf des Spiels baust Du eine innige Beziehung zu Deinen Nutztieren auf, die Dir dabei so richtig ans Herz wachsen können. Kein Wunder, dass eines der traumatischsten Erlebnisse, die Du in "RDR2" haben kannst, das frühzeitige Ableben Deines Pferds ist. Ein Wiederbelebungs-Tonikum in der Tasche ist daher oberste Outlaw-Pflicht!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben