Topliste

Seid ehrlich! Diese 6 Games hat nie jemand durchgespielt

Bei "Minecraft" kann von "durchspielen" eigentlich gar nicht die Rede sein.
Bei "Minecraft" kann von "durchspielen" eigentlich gar nicht die Rede sein. (©Microsoft 2016)

So viele Games, so wenig Zeit! Bei mehreren Hundert Videospielen pro Jahr kann der durchschnittliche Zocker einfach nicht jeden Titel durchspielen – wir nennen 6 Beispiele, die sicher bei dem einen oder anderen Gamer unvollendet im Schrank verstauben.

Eine Ego-Shooter-Kampagne wie bei "Call of Duty: Infinite Warfare" oder "Battlefield 1" kann man schnell in ein paar Stunden durchspielen. Wer hingegen riesige Open-World-Rollenspiele wie "Skyrim" oder "Fallout 4" komplett durchzocken will, muss bisweilen mehrere Hundert Stunden investieren. Die folgenden 6 Videogames hat die Mehrheit der Gamer wohl nicht zu 100 Prozent durchgespielt (wenn sie ehrlich ist)...

1. "Assassin's Creed: Unity" (2014)

Statt "Assassin's Creed: Unity" könnte hier stellvertretend eigentlich auch jeder andere Teil der Meuchelmörder-Serie stehen. Ubisoft hat die Spiele inzwischen so vollgestopft mit Sammelobjekten, Nebenmissionen und versteckten Boni, dass der Gamer geradezu erschlagen wird. Ein gutes Beispiel für ein Spiel, das einfach zu viel Inhalt bietet...

2. "Minecraft" (2011)

Klar, von "Minecraft" gibt es mittlerweile auch eine Story-Modus-Version. Im Kern ist und bleibt das Spiel aber ein Bausimulator mit Endlosschleife, den man wohl niemals so richtig durchspielen kann. Nicht umsonst versenken Gamer wieder und wieder Hunderte Stunden in den Titel, um immer neue Meisterwerke zu erschaffen.

3. "Just Cause 3" (2015)

Von Teil zu Teil steckten die Entwickler der "Just Cause"-Serie mehr und mehr Inhalte in ihre Spiele. Beim aktuellsten Teil "Just Cause 3" schließlich platzt die Karte fast vor lauter Nebenmissionen und Challenges. Während vieler Gamer den Story-Part irgendwann abgefrühstückt haben dürften, ist uns ehrlich gesagt noch niemand untergekommen, der auch das letzte fehlende Straßenrennen absolviert hat.

4. "The Elder Scrolls V: Skyrim" (2011)

"Skyrim" steht in der Liste der umfangreichsten Videospiele ganz oben. Schätzungen gehen davon aus, dass man allein für das Durchspielen der grundlegenden Story mehr als 30 Stunden braucht. Wenn man dann noch nach Extras sucht und Nebenquests erledigt, kommen schnell über 100 Stunden zusammen – ganz zu schweigen von den nahezu unendlichen Möglichkeiten, welche die Mods der Community bieten und die dank der "Skyrim Special Edition" jetzt auch auf Konsolen kommen. Das Rollenspiel komplett "durchspielen" ist daher fast unmöglich – und die DLCs haben wir hier noch gar nicht erwähnt.

5. "Fallout 4" (2015)

Und noch ein Rollenspiel von Bethesda, in dem wohl nur die wenigsten Gamer wirklich alle Aufgaben erledigt haben. Während man die Hauptgeschichte von "Fallout 4" noch in recht übersichtlichen 24 bis 25 Stunden knacken kann, kommen durch Nebenquests und allgemeines Erkunden rasch an die 100 Stunden Spielzeit zusammen. Ob Du dann wirklich alles vom Ödland rund um Boston gesehen hast, darf allerdings bezweifelt werden.

6. "GTA 5" (2013)

Bei "GTA 5" hat sich Entwickler Rockstar Games einmal mehr selbst übertroffen und die Spielwelt mit noch mehr Aktivitäten, Nebenmissionen und Zufallsereignissen vollgestopft. Man kann natürlich darüber streiten, ob sportliche Freizeitaktivitäten wie Yoga oder Golf tatsächlich in einem Open-World-Gangsterspiel notwendig sind – die Spielzeit treiben sie aber auf jeden Fall in die Höhe.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben