Topliste

Spiel-Film: Die 8 besten Games-Trailer der E3 2017

Der E3-Trailer zu "Beyond Good & Evil 2" überzeugte mit kinoreifen Szenen.
Der E3-Trailer zu "Beyond Good & Evil 2" überzeugte mit kinoreifen Szenen. (©Ubisoft 2017)

Wenn auf der wichtigsten Games-Messe der Welt neue Spiele präsentiert werden, kommt es vor allem darauf an, wie. Deshalb durften wir uns auch zur E3 2017 wieder über zahlreiche mitreißende Trailer zu Neuerscheinungen freuen, von denen wir die besten acht hier noch einmal versammelt haben. Film ab!

1. "Beyond Good & Evil 2"

Die Vorstellung von "Beyond Good & Evil 2" bei der Ubisoft-Präsentation war eine handfeste Überraschung und der cinematische Trailer eine echte Sensation: Von der ersten Minute an zogen skurrile Charaktere, wahnwitzige Verfolgungsjagden und eine atemberaubende Szenerie das Publikum in den Bann und trieben die Erwartungen an das unerwartete Sequel rasant in die Höhe. Bleibt zu hoffen, dass das fertige Spiel möglichst viel von dem gezeigten Irrsinn auch im Gameplay unterbringt.

2. "Wolfenstein 2: The New Colossus"

Passend zum abgefahrenen Setting von "Wolfenstein 2: The New Colossus" – einem vom Dritten Reich einverleibten Amerika – zeigte Entwickler Bethesda auf der E3 einen Trailer, der vor Skurrilität nur so strotzte: Los geht's mit einem fiktiven Heimatfilm um einen reißzähnigen Roboterhund namens Liesel, dann folgen unter anderem eine Gameshow mit dem Namen "German or Else" und andere Eindrücke aus dem Fernsehprogramm der finsteren alternativen Realität. Erst danach steigen wir in Story und Gameplay des Shooters ein, lernen die Widerstandskämpfer kennen, an deren Seite wir in den Kampf ziehen und erleben schon einige ordentlich ironisch inszenierte Ballereien.

3. "Ori and the Will of the Wisps"

Schon "Ori and the Blind Forest" aus dem Jahr 2015 war eine wahre Augenweide und das Sequel "Ori and the Will of the Wisps" schließt offenbar nahtlos an die märchenhafte Ästhetik des Jump'n'Runs an. Zum Gameplay der Indie-Produktion verriet der E3-Trailer zwar noch gar nichts. Dafür verzauberte er mit einer wunderschönen Spielwelt, einem emotionalen Soundtrack und einer wortlos und nur sehr zaghaft angedeuteten Story um den Untergang des Waldparadieses, das wir wieder als kleiner Geist durchwandern dürfen.

4. "Super Mario Odyssey"

Statt einer richtigen Präsentation lieferte Nintendo mit einem knapp halbstündigen Video nur ein etwas hemdsärmeliges Abfrühstücken seiner Neuvorstellungen ab. Nach dem Trailer zu "Super Mario Odyssey" waren sich trotzdem viele Fans einig: Die Japaner haben die E3 2017 gewonnen! Der Clip stellte nicht nur die knallig-bunte Spielwelt und witzige Gameplay-Features wie das Übernehmen von Gegnern per Hutwurf vor, sondern war auch noch mit einem schmissigen Swing-Song unterlegt. So viel Witz und Charme ist für viele Gamer vermutlich ein weitaus besseres Kaufargument als die hochauflösendste 4K-Grafik anderer Konsolen.

5. "Star Wars: Battlefront 2"

Ob das Gameplay von "Star Wars: Battlefront 2" die oft kritisierten Versäumnisse seines direkten Vorgängers ausbügeln kann, bleibt abzuwarten. Dass der neue Ego-Shooter aus dem "Star Wars"-Universum toll aussehen wird, ist dagegen spätestens seit der E3 2017 unstrittig: Der Trailer begeisterte mit unnachahmlichem Sternensaga-Feeling, detailreichen Landschaften, feurigen Gefechten und – klar – rasanten Lichtschwertduellen. Jetzt muss eigentlich nur noch ein gutes Spiel folgen.

6. "Anthem"

Die Microsoft-Präsentation bei der E3 2017 stand ganz im Zeichen der neuen Xbox One X, doch in Erinnerung blieb vor allem der Trailer zu "Anthem" – einem vielversprechend aussehenden Open-World-Actionspiel von Bioware, das uns in fliegenden Kampfanzügen über einen überwucherten Dschungelplaneten heizen lässt. Grafisch und spielerisch präsentierte sich das Game im Clip als runde Sache, über die etwas bemüht wirkenden Chat-Dialoge, die wohl den Koop-Charakter greifbar machen sollten, sehen wir mal gnädig hinweg.

7. "Metro: Exodus"

So geht Postapokalypse! Das ukrainische Studio 4A Games demonstrierte der E3 2017 im Gameplay-Trailer zu "Metro: Exodus" eindrucksvoll, wie man eine zum Schneiden dichte Sci-Fi-Horror-Atmosphäre richtig erzeugt. In der Ego-Perspektive torkelt der Protagonist zuerst durch versiffte Tunnel und dann durch eine völlig verfallene Endzeit-Siedlung. Dabei schlägt er sich mit allerlei mutiertem Getier herum. Dass das schon im Laufe des Trailers immer größer wird und immer mehr Zähne sein Eigen nennt, lässt uns mit Bangen an das fertige Spiel denken. Für die angeteaserten Fahrten mit einer dystopisch anmutenden Dampflok nehmen wir es aber auch gern mit mutierten Grizzlybären auf.

8. "God of War"

Falls sich jemand Sorgen um den Fortbestand des "God of War"-Franchise gemacht haben sollte, gab der E3-Trailer zu Sonys neuem Schnetzel-Abenteuer Entwarnung. Protagonist Kratos hat jetzt zwar einen Sohn dabei und eine magische Axt statt seiner gewohnten Doppelklingen in der Faust. Mächtig schlecht gelaunt ist der Grieche aber auch in seinem neuesten Spiel – und das bekommen gleich mal weite Teile des germanischen Götterhimmels sowie zahlreiche ungünstig im Weg stehende Monster zu spüren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben