menu

"Super Mario Maker 2": Schwerste Level – 8 Profi-Stages mit Levelcodes

super-mario-maker-2-schwerste-level
Ich glaube, ich habe es mir anders überlegt ...

Mit dem "Super Mario Maker 2" lassen sich viele spaßige Level bauen und zocken. Einige Level-Bastler haben es sich zur Aufgabe gemacht, echte Alptraum-Level mit höllischem Schwierigkeitsgrad zu kreieren. Die acht schwersten Level, die Dir den Schweiß auf die Stirn treiben, findest Du hier.

1. Welt 1-1, aber mit einer Überraschung

Der erste Level aus "Super Mario Bros." dürfte den meisten bekannt sein. Der Schwierigkeitsgrad im Original ist ziemlich seicht, schließlich startet Marios Abenteuer gerade erst. Sunny, der Schöpfer von "1-1 but with a twist", hat den ikonischen Level in einer etwas schwierigeren Variante nachgebaut. Statt fluffig durchhüpfen zu können, musst Du Unmengen von sich drehenden Feuersäulen überwinden. Um diesen schweren "Super Mario Maker 2"-Level zu meistern, ist perfektes Timing nötig.

  • Levelcode: YXL-D4C-TQF
  • Sadismus-Sterne: 4/5

2. Ein bockschwerer Level vom "Kirby"-Macher?

Ein Nutzer, der sich auf Twitter Masahiro Sakurai nennt, hat sich ebenfalls an einem besonders schwierigen Level für "Mario Maker 2" versucht. Nintendo-Fans dürfte der Name möglicherweise bekannt vorkommen, denn bei Sakurai handelt es sich um den Schöpfer von "Kirby" und "Smash Bros.". Dass es sich hierbei um den realen Entwickler handelt, ist jedoch unwahrscheinlich, da in der Biografie von einem Parodie-Account gesprochen wird.

Ahnung von kniffligen Leveldesign hat der Nutzer dennoch. Auch, wenn dieser Level nicht frustrierend schwer ist, sind doch präzise Sprünge, gutes Timing und sehr viel Geduld gefragt.

  • Levelcode: 21F-3K3-X1G
  • Sadismus-Sterne: 3/5

3. Pangas Garten der tödlichen Ranken

Wenn es um darum geht, schwere Level in "Super Mario"-Games zu bezwingen, ist Panga ein echter Profi. Schon bevor die "Super Mario Maker"-Teile herauskamen, hat er in unzähligen Rom-Hacks von "Super Mario World" bewiesen, dass ihm keine Herausforderung zu schwer ist. Aber er ist nicht nur ein außergewöhnlicher Spieler, sondern auch ein guter Baumeister für krass schwere Level.

Sein Level "Pit of PePanga: DieVine Garden" ist einer dieser Level, an denen Du Dir eine ganze Zeit lang die Zähne ausbeißen wirst. Wie erwartet, sind perfekt getimte Sprünge nötig und als ob das noch nicht genug wäre, musst Du an manchen Stellen noch Kisten oder Bomben balancieren und durch die Luft kicken. Nichts für schwache Nerven!

  • Levelcode: LM6-TM7-VKF
  • Sadismus-Sterne: 4,5/5

4. Die höllische Paketlieferung

Erinnerst Du Dich noch an den Companion Cube aus "Portal"? Der kleine Würfel mit dem Herz ist unabdingbar, um manche Rätsel im Spiel zu lösen. Der Erschaffer des "Super Mario Maker 2"-Levels "A Boy and His Box" hat sich wohl ein wenig von "Portal" inspirieren lassen. Mario muss in diesem Level eine Box mit sich herumtragen – aber mit dem Unterschied, dass der Schwierigkeitsgrad höllisch hoch ist.

Die Box musst Du durch Röhren kicken und sie über Fließbänder transportieren. Dabei darf sie auf keinen Fall in die Lava fallen. Ohne die Kiste lassen sich einige Hindernisse nicht überwinden. Fast wie in "Portal", nur Tausend Mal nerviger.

  • Levelcode: 0LL-FRJ-2SF
  • Sadismus-Sterne: 4/5

5. Super Meat Boy Forever

Im Spiel "Super Meat Boy" gehören Sägeblätter zu den größten Feinden des kleinen Fleischklumpens. Auch Mario sollte sich vor ihnen in Acht nehmen, wenn sie in so gewaltigen Mengen wie in dem Level "Super Meat Boy Forever" vorkommen. Und dann sind sie auch noch an besonders fiesen Stellen platziert ...

Viel Zeit zum Suchen nach dem sichersten Weg durch den Säge-Parcours bleibt nicht. Der Level ist ein sogenannter Autoscroller, bewegt sich also automatisch immer weiter. Du musst also in Bewegung bleiben, um nicht in Abgründe zu fallen oder in die Sägen geschubst zu werden. Fairerweise ist die Kreation in zwei Abschnitte unterteilt, sodass Du nicht nach jedem Ableben ganz von vorne beginnen musst.

  • Levelcode:  TWQ-8TV-KRG
  • Sadismus-Sterne: 3,5/5

6. Das Stiefelrätsel vom "Celeste"-Macher

Natürlich ist der "Super Mario Maker 2" nicht nur für kreative Zocker, sondern auch für professionelle Leveldesigner ein toller Baukasten. Das hat sich auch Matt Thorson, der Entwickler von "Celeste", gedacht und ein paar harte Level mit coolen Mechaniken kreiert. Besonders empfehlenswert ist "Shrine of the Sacred Stiletto".

Hier sollst Du kleine Rätsel zu lösen, um Schlüssel für eine verschlossene Tür zu sammeln. Der Clou: Alle Rätsel- und Geschicklichkeitspassagen musst Du in einem Stiletto-Stiefel bewältigen, denn einige Stellen lassen sich nur mit den Fähigkeiten des Schuhwerks überwinden. Der Level erfordert zwar nicht allzu viel Geschick, dafür musst Du immer erst knobeln, wie Du den Stiefel in der jeweiligen Situation korrekt einsetzt.

  • Levelcode: 5YG-7DN-PGG
  • Sadismus-Sterne: 3/5

7. Pangas Anti-Schwerkraft-Level

Noch eine Kreation von Panga, die es wirklich in sich hat: In seinem Level "Zero G's Given" ist schon die Spielmechanik echt interessant. Während einige Objekte in dem Level von reduzierter Schwerkraft beeinflusst werden, sind Mario oder Luigi nicht davon betroffen. Als ob das noch nicht schwierig genug wäre, gibt es in diesem Level gar keinen richtigen Boden. Um ans Ziel zu kommen, musst Du über fliegende und langsam herabsinkende Objekte springen. Das Jonglieren mit Trampolinen und Schildkrötenpanzern darf natürlich nicht fehlen – sonst wäre es ja zu einfach.

Panga selbst findet, dass sein Level "DieVine Garden" sogar noch ein bisschen schwerer ist. Wir sind uns aber ziemlich sicher, dass dieser Level noch viel frustrierender ausfällt.

  • Levelcode: NS2-23Y-X6G
  • Sadismus-Sterne: 5/5

8. Irgendwo ist auch mal Schluss ...

Einen letzten Level von Panga haben wir noch. Den wirst Du aus eigener Kraft, aber nicht schaffen, denn um das Ende des Levels zu erreichen, sind auf jeden Fall zwei richtig gute Spieler nötig. "Pepanga Bros.: Hit Me Up" ist Pangas erster Koop-Level und hat es wie gewohnt in sich.

Zwei Spieler müssen auf unterschiedlichen Ebenen jeweils bockschwere Hindernisse überwinden. Der Spieler auf der unteren Ebene muss dem Spieler auf der oberen Hälfte zudem noch genügend Plattformen zum Abspringen bieten, damit er nicht hinunterfällt. Dabei kann er zum Beispiel auf den Stachelhelm des unteren Spielers springen oder auf Objekte, die ihm der andere hochwirft.

Klingt kompliziert? Ist es auch! Wer nach einer knallharten Herausforderung für zwei sucht, ist hier aber genau richtig! Viel Glück, ihr werdet es brauchen.

  • Levelcode: 1X4-P53-C3G
  • Sadismus-Sterne: 10/5
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Switch

close
Bitte Suchbegriff eingeben