menu

The Walking Dead-Spiele: Diese 6 Games machen die Serie spielbar

"The Walking Dead"-Fans kommen auch an PC und Konsolen auf ihre Kosten.
"The Walking Dead"-Fans kommen auch an PC und Konsolen auf ihre Kosten.
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Als Comic- und Fernsehserie ist "The Walking Dead" sensationell erfolgreich. Da ist es kein Wunder, dass auch eine ganze Reihe Spiele um die Abenteuer von Rick, Daryl und Co. kreisen. Wir geben einen Überblick und sagen Dir, welche Games sich lohnen.

1. "Telltale's The Walking Dead"

Für viele Fans das "TWD"-Erlebnis schlechthin: Das narrative Adventure von Telltale Games zählt zu den erzählerischen Sternstunden des Videospiels. Die Geschichte des Mädchens Clementine spielt dabei parallel zur Handlung der Comicreihe und zur Serie, wobei es sogar gelegentliche Gastauftritte gibt. Zwar ist das Game mehr ein interaktiver Film als ein Videospiel und setzt nicht allzu große Skills am Gamepad voraus. Dafür berührt es mit emotionalen Momenten und verlangt Dir immer wieder nervenzerfetzende moralische Entscheidungen über Leben und Tod ab.

Nach der Schließung des Entwickler-Studios im Jahr 2018 stand die Zukunft des episodisch erzählten Games zunächst auf der Kippe. Mittlerweile ist aber klar: Die letzte Staffel wird noch zu Ende gebracht!

  • Genre: Adventure
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
  • Empfehlenswert? Ja – wenn Du Dich mehr auf einen Film mit gelegentlicher Spieleinlage einstellst als auf ein Action-Feuerwerk

2. "Overkill's The Walking Dead"

Das jüngste Spiel in dieser Liste: "Overkill's The Walking Dead" erschien Anfang November 2018 und macht die Zombie-Apokalypse als kooperativen Ego-Shooter erfahrbar. Mit bis zu vier Spielern durchstreifst Du das zerstörte Washington D.C., suchst nach Überlebenden, sammelst Vorräte und setzt Dich natürlich mit Waffen und improvisierten Hilfsmitteln gegen die Beißer (und andere Überlebende) durch. Mit der Serie hat das Game nur am Rande zu tun, Schauplätze und Story-Hintergrund sind aber natürlich vorlagengetreu aus den Comics übernommen.

  • Genre: Ego-Shooter
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Empfehlenswert? Die Kritiken zu "Overkill's The Walking Dead" sind recht durchwachsen, vor allem die Technik und das Matchmaking lassen teils zu wünschen übrig. Vor allem, wenn Du Freunde hast, mit denen Du im Team spielen kannst, ist das Game aber einen Versuch wert – die Ansätze sind solide und kommende Patches könnten noch viel verbessern.

3. "The Walking Dead Survival Instinct"

Du wolltest schon immer mal selbst die Armbrust von Daryl Dixon schwingen? In "Survival Instinct" darfst Du genau das tun: Der Ego-Shooter mit Horror-Elementen spielt zeitlich vor der Serie, lässt Dich in der Rolle des "The Walking Dead"-Haudraufs mit Pfeilen (und anderer scharfer Munition) gegen die Untoten vorgehen und bringt einige interessante Ideen mit. Die reichen leider nicht aus: Schon zum Release im Jahr 2013 war das Game technisch und spielerisch nicht wirklich auf der Höhe und kam auch bei der Kritik nicht gut weg. Es ist also nur etwas für richtig beinharte Fans, die kein Fitzelchen "TWD"-Lore auslassen können.

  • Genre: Ego-Shooter/Survival
  • Plattformen: PC, PS3, Xbox One, Wii U
  • Empfehlenswert? Eher nicht

4. "The Walking Dead No Man's Land"

"The Walking Dead No Man's Land" ist ein taktisches Rollenspiel für Mobile-Plattformen, in dem Du Dich in rundenbasierten Kämpfen mit List und Tücke gegen die Untoten-Horden beweisen musst.

Aus einer Reihe sammelbarer Charaktere – darunter natürlich die bekanntesten Helden der Serie – stellst Du ein Team zusammen, gekämpft wird dann an bekannten Schauplätzen. Über ein Gilden-System kannst Du Dich mit anderen Gamern zusammentun und gegen verfeindete Gilden antreten. "The Walking Dead No Man's Land" ist grundsätzlich kostenlos spielbar, nervt dafür aber auch gelegentlich mit Werbung für Ingame-Käufe.

  • Genre: Rundenbasierte Strategie/Rollenspiel
  • Plattformen: iOS, Android
  • Empfehlenswert? Ja – wenn Du kein Problem mit Mobile-Games hast und über Free-to-play-Nervkram hinwegsehen kannst

5. "The Walking Dead Our World"

Noch ein Mobile-Spiel zu "The Walking Dead", aber diesmal eines mit einem sehr deutlichen Vorbild: "The Walking Dead Our World" macht keinen Hehl daraus, dass es vom Erfolg von "Pokémon Go" gern ein Stückchen abhaben möchte. Statt kleine Monster zu fangen, bekämpfst Du hier auf Deinen Streifzügen durch die Nachbarschaft eben Beißer – mit Unterstützung von computergesteuerten Charakteren aus der Serie, die Du nach und nach einsammeln musst. Auch "Our World" ist kostenlos, bietet in einem Ingame-Shop aber Items für harte Euros an, die sogar Vorteile im Spiel bieten. Da Du aber nur gegen Zombies und nicht gegen anderen Spieler spielst, ist das zumindest nicht unfair.

  • Genre: Augmented-Reality-Shooter
  • Plattformen: iOS, Android
  • Empfehlenswert? Ja – wenn Du Dich mit ein wenig körperlicher Ertüchtigung beim Zocken anfreunden kannst

6. "Tekken 7"

Zum Abschluss noch ein Geheimtipp für alle Fans von "TWD"-Schurke Negan: Wenn Dir die Zombies nicht so wichtig sind und Du eigentlich nur ein paar Pixelfigürchen mit dem Baseballschläger "Lucille" die Rübe einhauen möchtest, ist das Prügelspiel "Tekken 7" Deine erste Wahl: Der Anführer der Saviours gibt sich als Gastcharakter im Season Pass die Ehre – brutale Moves und flotte Sprüche inklusive.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben