Ratgeber

"Uncharted: The Lost Legacy": 8 Tipps & Tricks für Einsteiger

Mit unseren Tipps holst Du mehr aus "Uncharted: The Lost Legacy" heraus.
Mit unseren Tipps holst Du mehr aus "Uncharted: The Lost Legacy" heraus. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

Mit "Uncharted: The Lost Legacy" ist ein neues Action-Adventure für die PlayStation 4 erschienen. Bei unserem Test des Spiels haben wir uns Tipps und Tricks überlegt, wie Du mehr aus dem Abenteuer herausholen kannst, dazu ließ uns Sony selbst einige Hinweise zukommen. Auf diese acht Dinge solltest Du beim Zocken achten.

1. Fotos knipsen

In "Uncharted: The Lost Legacy" kommst Du in abgelegenen Regionen Indiens in den Genuss atemberaubender Aussichten. An besonders fotogenen Orten wie bei bestimmten Statuen und bei imposanten Begegnungen mit der Tierwelt kannst Du mit Chloes Smartphone Fotos knipsen. Dafür bekommst Du neue Dialoge zu hören und manchmal frische Story-Details. Hast Du alle Schnappschüsse gemacht, erhältst Du eine Trophäe als Belohnung.

 Besonders fotogene Orte knipst Du mit Deinem Smartphone. fullscreen
Besonders fotogene Orte knipst Du mit Deinem Smartphone. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

2. Schätze sammeln

Neben schönen Orten für Schnappschüsse sind in "Uncharted: The Lost Legacy" auch eine Menge Schätze versteckt. Genau genommen findest Du mit einem guten Auge bis zu 68 Schätze im Spiel: etwa eine Halbmondfalsche, ein britisches Pulverfass oder eine handgeschnitzte Palisander-Brotdose. Schaue Dich sorgfältig in der Umgebung um. Schätze leuchten zum Glück ein wenig, so fallen sie Dir leichter auf. Als Belohnung winken neben Deiner Antiquitäten-Sammlung bis zu drei Trophäen. Übrigens bekommst Du Unterstützung bei der Schatzsuche, wenn Du in den Westghats alle Hoysala-Andenken aufspürst...

 Manche Schätze sind ziemlich gut versteckt. fullscreen
Manche Schätze sind ziemlich gut versteckt. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

3. Truhen öffnen

Die Feinde im neuen "Uncharted" bringen ihre verschlossenen Waffenkisten mit. Diese öffnest Du mit einem Dietrich, indem Du ihn mehrmals mit dem Analogstick in die richtige Position bringst. Die Waffenkisten enthalten Waffen und Granaten – aber nicht nur: In manchen Kisten sind auch Schätze versteckt. Außerdem bekommst Du für das Öffnen der Kisten bis zu zwei Trophäen.

 In den Waffenkisten verbergen sich manchmal Schätze, außerdem bekommst Du Trophäen, wenn Du genügend davon öffnest. fullscreen
In den Waffenkisten verbergen sich manchmal Schätze, außerdem bekommst Du Trophäen, wenn Du genügend davon öffnest. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

4. Die Westghats erforschen

Die Westghats sind der weitläufigste Level im Spiel. Hier bist Du mit dem Jeep unterwegs und kannst die Gegend frei erkunden. Dabei findest Du Kisten, Schätze, Orte für Schnappschüsse, geheimnisvolle Tempel mit Rätseln und nicht zuletzt elf Hoysala-Andenken. Du machst es Dir einfacher, wenn Du den Tempel mit den Affen im Norden des Gebiets aufsuchst, den Chloe nach Erklimmen des großen Turmes auf der Karte markiert. Um die Hoysala-Andenken zu erhalten, musst Du einfache Rätsel oder Geschicklichkeitstests bestehen. Bringe sie zum Affentempel und Du bekommst eine Belohnung, die die Schatzsuche im übrigen Spiel erleichtert.

 Im Gegenzug für diese Hoysala-Andenken bekommst Du schließlich eine nützliche Belohnung. fullscreen
Im Gegenzug für diese Hoysala-Andenken bekommst Du schließlich eine nützliche Belohnung. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

5. Nadines Hilfe annehmen

Nadine ist nicht nur da, um gut auszusehen und ihr Versagen als paramilitärische Anführerin in "Uncharted 4" zu bereuen. Vielmehr hilft sie Chloe auch beim Kämpfen und Lösen von Rätseln. Bei Schießereien kannst Du sie alleine vor sich hin ballern lassen, bei Faustkämpfen hilft sie Chloe mit Takedowns, wenn sie gerade in der Nähe ist. Kommst Du bei Rätseln bei mehrmaligen Versuchen nicht weiter, dann schaue doch einmal bei Nadine vorbei. Sie gibt Dir nämlich Tipps bis hin zur Lösung.

 Nadine hilft Dir beim Rätseln und Kämpfen. fullscreen
Nadine hilft Dir beim Rätseln und Kämpfen. (©Sony 2017)

6. Gegner markieren und heranschleichen

Die Gegner können Chloe und Nadine mit ihren Maschinengewehren, Geschützen und Raketenwerfern sehr gefährlich werden. Wo es möglich ist, bietet es sich daher an, sich an die Gegner heranzuschleichen und sie unentdeckt auszuschalten. Dabei hilft es, die Gegner zunächst zu markieren und dann ihre Bewegungen durch Hindernisse hindurch zu beobachten. Drücke dafür auf "L2" und schaue in die Richtung eines Feindes. Du markierst ihn mit "L3" (Druck auf den linken Stick).

 Gegner heimlich auszuschalten ist weniger gefährlich, als sich auf Feuergefechte einzulassen. fullscreen
Gegner heimlich auszuschalten ist weniger gefährlich, als sich auf Feuergefechte einzulassen. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

7. Gib Gas, willst Du Spaß

Du kannst den Jeep nicht zerstören oder beschädigen, auch wenn Du ihn sehr unsanft behandelst. Rase also ruhig damit durch die Gegend, springe über Abgründe und ramme Hindernisse wie es Dir beliebt. Allerdings gibt es auch einen guten Grund, langsam durch die Gegend zu fahren: So entgehen Dir keine Schätze, Truhen und Tempel.

 Mit dem Jeep kannst Du rücksichtslos durch die Gegend brettern – der hält das aus. fullscreen
Mit dem Jeep kannst Du rücksichtslos durch die Gegend brettern – der hält das aus. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)

8. Nicht auf die Deckung verlassen

Du kannst in Kämpfen entweder ballernd auf die Gegner zulaufen oder hinter Wänden und Gegenständen Deckung nehmen.  Leider sind viele Deckungen wie Holzkisten nur mäßig gegen Schüsse gesichert. Besiegst Du die Gegner nicht rechtzeitig oder suchst Dir eine neue Deckung, wirst Du bald von Kugeln durchsiebt. Außerdem verändern Gegner ihre Position und umzingeln Dich. Verlasse Dich also nicht zu sehr auf die Deckungen.

 Eine schlechte Deckung ist zumindest besser als keine Deckung. fullscreen
Eine schlechte Deckung ist zumindest besser als keine Deckung. (©Screenshot TURN ON / Sony 2017)
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben