Von Arcade bis Simulation: 7 PS4-Rennspiele für jeden Geschmack

"Gran Turismo Sport" ist auf der PS4 eine Rennspiel-Referenz und bringt sogar VR-Support mit.
"Gran Turismo Sport" ist auf der PS4 eine Rennspiel-Referenz und bringt sogar VR-Support mit. (©Sony 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Rennspiel-Fans steht auf der PS4 eine breite Auswahl an guten Racing-Games zur Verfügung. Egal, ob Du Dich am Lenkrad-Controller ganz ins Spiel versenken oder bloß mal eine schnelle, spaßige Runde zwischendurch drehen willst: Bei diesen sieben Rennspielen für die PS4 ist garantiert das richtige für Dich dabei.

1. Für Formel-1-Liebhaber: "F1 2018"

Entwickler Codemasters bringt im Jahresrhythmus einen neuen Teil seiner "F1"-Reihe auf den Markt und baut mit "F1 2018" auf den erfolgreichen Vorgängern auf. Bahnbrechende Neuerungen gibt es im Vergleich zu "F1 2017" zwar nicht, die Referenz in Sachen Formel-1-Simulation mit allem drum und dran bleibt das Game aber trotzdem. Wer die Motorsport-Königsklasse nicht nur auf, sondern auch abseits der Strecke erleben will, wird sich über die Kampagne freuen, in der nun auch Vertragsverhandlungen und Fernseh-Interviews über den Karriere-Fortschritt des virtuellen Rennfahrer-Alter-Egos entscheiden.

2. Für treue Sony-Fans: "Gran Turismo Sport"

Als hauseigene Produktion von Sony ist "Gran Turismo Sport" natürlich erste Wahl für viele PlayStation-Besitzer und in vielerlei Hinsicht vielleicht das beste Rennspiel für die PS4: Es ist perfekt auf die Konsole optimiert und bietet Grafik, Sound und Fahrgefühl der Spitzenklasse. Der umfassende Fuhrpark macht in Kombination mit dem Fotomodus auch alle Gamer glücklich, die Autos nicht nur gerne fahren, sondern auch anschauen. Besitzer von PlayStation VR können einige Rennstrecken sogar in der virtuellen Realität erleben. Zum Release im Jahr 2017 war ein großer Kritikpunkt an dem Game noch der Fokus auf den Multiplayer samt umfassendem Online-Zwang. Mittlerweile bietet "Gran Turismo Sport" aber auch offline und für Einzelspieler genug zu tun.

3. Für Simulations-Freaks: "Assetto Corsa"

Bei "Assetto Corsa" steht der Simulationsaspekt noch weit mehr im Vordergrund als bei Rennspielen wie "Gran Turismo Sport" oder der "F1"-Reihe. In Sachen Grafikqualität sind zwar ein paar Abstriche zu machen, dafür wurden die Autos und Strecken aber akribisch mit Lasertechnik vermessen und auf die virtuellen Modelle übertragen, sodass das Game die derzeit vielleicht realistischste Umsetzung von echtem Fahrgefühl in einem Videospiel bietet. Dass Lenkrad und Gaspedal als Controller deshalb quasi Pflicht sind, versteht sich wohl von selbst.

4. Für Offroad-Enthusiasten: "DiRT Rally"

Es muss ja nicht immer kalter Asphalt sein: In "DiRT Rally" nimmst Du Offroad-Pisten unter die Räder und kämpfst Dich auf über 70 Strecken durch Wald, Wiesen, Matsch, Sand, Schnee und Regen. Der Fokus liegt auch hier auf einem möglichst realistischen Fahrgefühl und einem entsprechend hohen Schwierigkeitsgrad – Neueinsteiger im Rallye-Geschäft sollten daher den einen oder anderen Frustmoment aushalten können. Wer nach Natur-Racing mit Anspruch sucht, wird hier aber glücklich – vor allem natürlich mit einem Lenkrad mit ordentlich rüttelnder Force-Feedback-Funktion. PSVR unterstützt "DiRT Rally" ebenfalls.

5. Für die ganze Familie: "Trackmania Turbo"

Wer nach abgedrehtem Rennspaß für witzige Multiplayer-Action sucht, sollte sich "Trackmania Turbo" einmal näher ansehen. Fernab von den Gesetzmäßigkeiten der Logik oder Schwerkraft heizt Du in dem Fun-Racer mit Formel-1-Boliden über irrwitzige Strecken voller Rampen und Loopings, die Du im integrierten Track-Editor auch selber zusammenbasteln darfst. Bis zu vier Spieler können im Splitscreen-Modus mitrasen, weshalb sich der Titel bestens für gesellige Renn-Sessions vor dem Fernseher eignet.

Die besten Fun-Racer für die PS4

Weitere witzige Party-Racer, die auch auf der PS4 "Mario Kart"-Feeling aufkommen lassen, findest Du in unserer Liste zum Thema.

6. Für Arcade-Freunde: "The Crew 2"

Wem der Spaß am Rasen über authentisches Fahrgefühl geht, der ist mit Ubisofts Open-World-Racer "The Crew 2" gut beraten. Hier rast Du nicht nur mit Autos verschiedenster Art durch eine beeindruckende Mini-Version der USA, sondern auch auf Motorrädern, in Schnellbooten oder in Sportflugzeugen. Dein Fahrzeug kannst Du dabei per Tastendruck jederzeit wechseln und Dich vom Steuer eines Monster Trucks zum Beispiel nahtlos in einen Hubschrauber schwingen. Realismus wird hier ganz klein geschrieben, Spielspaß dafür umso größer.

7. Für Anarcho-Chaoten: "Wreckfest"

Den Begriff "Rennspiel" muss man für "Wreckfest" ein bisschen dehnen, aber immerhin sitzt Du auch bei diesem etwas anderen Auto-Spiel hinterm Steuer und bretterst über einigermaßen klar abgesteckte Kurse. Allerdings geht es hier insgesamt weniger darum, nach einem noblen motorisierten Kräftemessen als erster durchs Ziel zu fahren und eher darum, die anderen Rennteilnehmer möglichst effektiv abzudrängen, zu rammen und fahrunfähig zu crashen. Das auf Realismus ausgelegte Schadensmodell setzt die Zerstörung dabei schön in Szene. Ein perfektes Spiel für Pisten-Rowdies aus Leidenschaft!

Release
"Wreckfest" ist für PC bereits erhältlich. Für PS4 und Xbox One erscheint das Game am 20. November 2018.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben