Topliste

Zeitlose Klassiker: Diese 7 Games sind ziemlich gut gealtert

metroid-snes
metroid-snes (©YouTube/temujin9000 2018)

Wenn ein Game mal ein paar Jahre auf dem Buckel hat, verliert es oft seinen Zauber: Die Grafik wirkt altbacken, die Story klischeehaft, das Gameplay träge. Doch es gibt auch Spiele, die dem Zahn der Zeit trotzen – wie diese sieben Exemplare, die heute noch genauso gut sind wie zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung.

1. "Diablo 2"

Monster killen, Ausrüstung looten, dickere Monster killen, bessere Ausrüstung looten: Unzählige Spiele funktionieren nach dieser Formel und doch bleibt "Diablo 2" für viele Gamer wohl auf ewig die Messlatte, an der sich alle anderen Hack-and-Slays messen müssen.

Kein Wunder: Den Kampf-Beute-Zyklus hatte Blizzard schon im Jahr 2000 verdammt gut raus und auch wenn die Grafik heute etwas pixelig ist, wirkt sie doch nicht hässlich. Dass hier auf gezeichnete Fantasy-Kreaturen und nicht auf Polygon-Computermodelle gesetzt wurde, zahlt sich aus und verleiht dem Höllenritt einen zeitlos düsteren Look.

2. "The Legend of Zelda: The Wind Waker"

Achtung, unpopuläre Meinung: Das für viele Gamer ultimative "Zelda"-Spiel "Ocarina of Time" für das N64 ist zwar ein Klassiker, aber mit seiner kantigen Früh-3D-Polygon-Grafik aus heutiger Sicht wirklich keine Schönheit mehr.

Viel besser macht es "The Legend of Zelda: The Wind Waker", das für den GameCube erschien und zum Release mit seiner knuffigen Cel-Shading-Grafik die Fangemeinde spaltete. Aus heutiger Sicht ist die Comic-Optik ein Segen: Weil sie sich gar nicht erst an Realismus versucht, altert sie kaum. Links Abenteuer zur See wirkt deshalb auch heute noch taufrisch.

3. "Starcraft"

Nicht zuletzt dank der äußerst vitalen E-Sport-Szene ist das vor fast 20 Jahren veröffentlichte "Starcraft" auch heute noch ein Riesenhit. Vor allem die legendär gut ausbalancierten und doch völlig unterschiedlichen Fraktionen des Echtzeitstrategiespiels haben ihm seinen Rang als zeitloser Klassiker eingebracht.

Mittlerweile ist das Original aus dem Jahr 1998 ganz offiziell komplett kostenlos spielbar. Wer eine etwas zeitgemäßere, höher auflösendere Grafik vorzieht, kann zur 2017 veröffentlichten HD-Neuauflage greifen. Die ursprüngliche Optik ist aber mindestens noch erträglich.

4. "Age of Empires 2"

Noch ein Strategie-Klassiker, der es zu völliger Zeitlosigkeit gebracht hat: "Age of Empires 3" versuchte zwar, mit der bewährten Formel noch einen drauf zu setzen, doch der zweite Teil hatte das Rezept für faire, ausbalancierte Taktik-Strategie eigentlich schon perfektioniert. Auch heute, fast 20 Jahre nach dem Release im Jahr 1999, hat das Game noch eine treue Fangemeinde. Dass demnächst nicht nur "Age of Empires 4", sondern auch eine neue "Definitive Edition" von "Age of Empires 2" in HD erscheinen soll, sagt schon alles.

Mehr zum Thema
Es geht auch anders: Hier sind sieben Games-Klassiker, die absolut nicht gut gealtert sind.

5. "Super Metroid"

Samus Arans Ausflug auf das SNES setzte zum Release im Jahr 1994 Maßstäbe in Sachen Grafik, Sound, Story und Atmosphäre. Rein visuell gibt es heute natürlich Action-Shooter mit weitaus besserer Optik, aber da Pixel-Style ja vor allem im Indie-Bereich wieder voll im Trend liegt, sieht auch "Super Metroid" bei weitem nicht so alt aus, wie es tatsächlich ist.

Der atmosphärischen Dichte und dem fantastischen Gameplay haben auch zweieinhalb Jahrzehnte nichts anhaben können. Bis heute sind zahllose Nachahmer erschienen, die das zweidimensionale Erkunden einer fremdartigen, offenen Welt bei weitem nicht so gut hinbekommen wie das Original.

6. "Pokémon Gold & Silber"

Die "Pokémon"-Reihe zählt mittlerweile dutzende Spiele und hat hunderte Monster hervorgebracht. Einen ihrer Glanzmomente, vielleicht sogar den glänzendsten Moment überhaupt, hatte sie aber in der zweiten Generation mit "Pokémon Gold" und "Pokémon Silber".

Im Vergleich mit neueren Games der Serie war hier das Angebot an Gameplay-Systemen noch angenehm überschaubar, die Pokémon der ersten und zweiten Generation hatten Witz und wirkten durchdacht und dazu ließ sich nicht nur die neue Region Johto bereisen, sondern sogar die alte Spielwelt Kanto aus "Pokémon Rot", "Blau" und "Gelb". Und weil die GameBoy-Color-Spiele nun einmal die typische Handheld-Comicgrafik auffahren, altern sie auch optisch äußerst gnädig.

7. "Star Wars: Battlefront 2"

Nein, hier geht es natürlich nicht um das 2017 veröffentlichte "Star Wars: Battlefront 2", sondern um die alte Version des Space-Shooters aus dem Jahr 2005. Während die "Battlefield"-Variante im "Star Wars"-Universum rein optisch natürlich überhaupt nicht gegen die Neuauflage ankommt, macht sie das mit Gameplay und Inhalten mehr als wett.

Verschiedene Klassen, zahlreiche Maps, auflevelbare Waffen, Fahrzeuge, Raumschlachten, ein strategischer Galaxis-Eroberungs-Modus – alles da und auch heute noch ein Riesenspaß! Kein Wunder, dass sogar der längst eingestellte Online-Multiplayer des Games Ende 2017 wiederbelebt wurde. Qualität setzt sich eben durch.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben