menu

"28 Days Later": Danny Boyle plant dritten Film der Horror-Reihe

Im dritten "28 Days Later"-Teil nehmen Danny Boyle und Alex Garland wieder die Zügel in die Hand.
Im dritten "28 Days Later"-Teil nehmen Danny Boyle und Alex Garland wieder die Zügel in die Hand.

Danny Boyle kehrt zum Horror-Franchise "28 Days Later" zurück. Der Regisseur des Originals ist jedoch nicht der einzige Rückkehrer. Mit im Gepäck hat er den Drehbuchautoren Alex Garland.

Im Gespräch mit dem britischen Independent verrät der Regisseur die Pläne für sein "28 Days Later"-Comeback. "Alex Garland und ich haben eine grandiose Idee für den dritten Teil", erklärt er der Online-Zeitung.

Der erste Teil der Horror-Reihe kam 2002 in die Kinos. Danny Boyle führte damals Regie. Sein neuer Shaky-Cam-Stil prägte das Zombie-/Infizierte-Genre. Alex Garland war bei dem Originalfilm für das Drehbuch zuständig und ist inzwischen durch eigene Projekte wie "Ex Machina" und "Annihilation" bekannt.

Neuer "28 Days Later"-Film stand lange in der Schwebe

"Alex konzentriert sich momentan auf die Regie seiner eigenen Filme, daher stand unser Projekt lange im Ungewissen", sagt Boyle gegenüber dem Independent, "aber es ist ein klarer Fall von 'Sag niemals nie'".

Am zweiten Teil "28 Weeks Later", der nicht ganz an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen konnte, waren Boyle und Garland nicht beteiligt. Stattdessen führte Juan Carlos Fresnadillo Regie und neben Rowan Joffé ("The American") schrieben gleich vier Personen das Drehbuch. Der dritte Film wird nun offenbar ausschließlich wieder in den Händen des Erfolgsduos liegen. Zu Produktionsstart oder Release-Zeitraum äußert sich Danny Boyle im Interview noch nicht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror

close
Bitte Suchbegriff eingeben