menu

"A Quiet Place": Neuer Regisseur für dritten Teil verpflichtet

A Quiet Place 2 Emily Blunt
"Hast Du gehört? Unsere Geschichte ist noch nicht am Ende ..." Bild: © Jonny Cournoyer/Paramount Pictures 2020

Bis wir "A Quiet Place 2" zu sehen bekommen, dauert es noch. Das hindert das produzierende Studio Paramount Pictures jedoch nicht daran, weiter in die Zukunft zu planen. Für den dritten Teil der Reihe wurde nun ein Regisseur gefunden – und es ist nicht John Krasinski.

Stattdessen soll Jeff Nichols auf dem Regiestuhl platz nehmen und auch gleich das Drehbuch schreiben, berichtet Deadline. Der Filmemacher hat sich bisher durch "Take Shelter – Ein Sturm zieht auf" sowie "Mud – Kein Ausweg" einen Namen in Hollywood gemacht. In beiden Fällen steuerte er das Skript bei und führte Regie.

John Krasinski räumt das Feld

Nach zwei "A Quiet Place"-Filmen gibt Regisseur John Krasinski also die Verantwortung ab. Ganz unbeteiligt bleibt er jedoch nicht: Das Drehbuch zum dritten Teil soll nach wie vor auf seiner Idee aufbauen. Angeblich soll das Sequel 2022 in den Kinos starten – und damit nur ein Jahr nach "A Quiet Place 2". Der Film wurde aufgrund der Corona-Pandemie vom April 2020 auf den 22. April 2021 geschoben.

Laut Deadline ist es denkbar, dass "A Quiet Place 3" nicht nahtlos an den zweiten Teil anknüpft, sondern viel mehr die apokalyptische Welt erweitert und neue Aspekte ins Spiel bringt. Das würde bedeuten, dass sich der Film nicht zwingend um Familie Abbott dreht.

Kleine Rolle für Michael Shannon?

Gut möglich, dass Michael Shannon im dritten "A Quiet Place"-Teil eine Rolle bekommt. Bisher hat der Hollywoodstar in allen Filmen von Jeff Nichols mitgespielt. Die einzige Ausnahme bildet "Loving" aus dem Jahr 2016.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema A Quiet Place 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben