News

Ace Tee: "Bist du down?" erhält immer mehr Internet-Hype

Bereits Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte die Hamburger Sängerin Ace Tee auf YouTube ihr Musikvideo zur R'n'B-Single "Bist du down?". Der Hype um den coolen Song im 1990er-Jahre-Stil hat aber erst jetzt so richtig begonnen – Zuspruch erhält Ace Tee vor allem von US-Medien.

Im Herbst 2016 erschütterte vor allem eine Ankündigung die Musikwelt: Die 1990er-R'n'B-Ikonen von TLC veröffentlichten zwei neue Singles. Die große Resonanz zeigte, dass die Musikfans sich den typischen R'n'B aus dieser Zeit zurückwünschen.

"Bist du down?" von Ace Tee geht viral – auch dank US-Medien

Doch in den vergangenen Wochen waren es nicht etwa TLC, die die Herzen der Genrefans höher schlagen ließen. Der neue R'n'B-Hype könnte möglicherweise aus einer ganz anderen Richtung kommen, wie auch das Lifestylemagazin Highsnobiety bemerkt: aus Deutschland nämlich, genauer gesagt aus Hamburg. Dort ist Ace Tee beheimatet, eine junge Künstlerin, die mit ihrer Single "Bist du down?" zurzeit für Furore im Netz sorgt.

Zahlreiche große US-Medien wie The Fader, Papermag und sogar die Vogue haben bereits über Ace Tee berichtet – und das, obwohl die Hamburgerin auf Deutsch singt. Ace Tee zeigt sich auf ihrem Instagram-Kanal verständlicherweise sehr erfreut. Anscheinend kommt ihr Stil vor allem in Amerika besonders gut an, wo einst auch Stars wie Aaliyah oder eben TLC ihre ersten Schritte als Musikerinnen taten.

Sommerliches Video für winterliches Wetter

An kalten Januartagen ist das Video zu "Bist du down?" wahrhaft erwärmend: Ace Tee, eingekleidet im besten 1990er-Jahre-Stil, trägt ihren entspannten Song vor sommerlich angehauchter Kulisse vor. Der Beat von Produzent Plusma, ebenfalls aus Hamburg, wummert sanft im Hintergrund und lässt Erinnerungen wach werden an andere 1990er-Ikonen wie A Tribe Called Quest oder Jay Dee. Wir sind down.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben