News

"Aladdin"-Realverfilmung: Will Smith soll Dschinni spielen

Will Smith ist für die Rolle des redseligen Dschinni im Gespräch.
Will Smith ist für die Rolle des redseligen Dschinni im Gespräch. (©Disney 2017)

Was für eine Neuigkeit: In der geplanten Realverfilmung von Disneys "Aladdin" könnte kein Geringerer als Will Smith in die Rolle des Dschinni schlüpfen. Der früher auch als "Prinz von Bel-Air" bekannte Filmstar würde damit das Erbe von Hollywoodlegende Robin Williams antreten.

Realverfilmungen bestehender Disney-Klassiker erleben gerade einen echten Boom. Nach dem unglaublichen Erfolg von "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson als Belle, soll als Nächstes "Aladdin" eine Live-Version erhalten. Nachdem mit Guy Ritchie ("Snatch") bereits ein passender Regisseur verpflichtet wurde, läuft seit einigen Wochen das Casting für die verschiedenen Rollen des beliebten Zeichentrickfilms auf Hochtouren. Nun sieht es so aus, als könnte für die ikonische Rolle des Dschinni der Richtige gefunden sein.

Übernimmt Will Smith eine Rolle in "Aladdin"?

Wie gerade bekannt wurde, soll Hollywoodstar Will Smith für die Rolle des Dschinni im Gespräch sein. Dass der Schauspieler der Rolle in der Disney-Musical-Verfilmung durchaus gewachsen wäre, gilt dabei als relativ sicher. Immerhin wurde Smith zunächst als Rapper "The Fresh Prince" bekannt, bevor ihm der Durchbruch vor der Kamera gelang. Für Filme wie seine "Men in Black"-Reihe lieferte er selbst die Titelsongs.

Nachdem Gespräche zu einer Beteiligung an der Realverfilmung von "Dumbo" im Sande verliefen, könnte Will Smith damit doch noch die Chance auf eine Rolle in einem Disney-Realfilm bekommen. Allerdings betont Deadline, dass sich auch diese Gespräche noch in einer sehr frühen Phase befinden.

Dreharbeiten zu neuer Disney-Realverfilmung sollen im Juli starten

Bis zur endgültigen Entscheidung in Sachen "Aladdin"-Cast dürfte es allerdings nicht mehr allzu lange dauern, immerhin sollen die Dreharbeiten bereits im Juli beginnen. Wie das Portal berichtet, sind aktuell sechs Monate Drehzeit in Großbritannien geplant, "Aladdin" könnte damit 2018 in die Kinos kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben