News

"Aladdin": Will Smith teilt erstes Foto von den Dreharbeiten

Der Startschuss ist gefallen: Will Smith und Co. erwecken die Zeichentrickfiguren aus "Aladdin" zum Leben.
Der Startschuss ist gefallen: Will Smith und Co. erwecken die Zeichentrickfiguren aus "Aladdin" zum Leben. (©Disney 2017)

Bis Aladdin uns in der Realverfilmung von Disney auf seinem fliegenden Teppich auf eine Reise um die Welt mitnehmen kann, müssen wir uns noch etwas gedulden. Doch Dschinni-Darsteller Will Smith hat auf Facebook schon mal ein erstes Foto vom Set des Märchens aus 1001 Nacht aus dem Ärmel gezaubert und damit den Drehbeginn eingeläutet. 

Darauf zu sehen ist der Hauptcast des Remakes, das bei offenbar bester Laune seine Fans grüßt. Das Selfie kommentiert der ehemalige "Prinz von Bel Air" mit den Worten: "Wir haben gerade mit dem Dreh zu 'Aladdin' begonnen und ich wollte euch unsere neue Familie vorstellen ... Mena Massoud/Aladdin, Naomi Scott/Prinzessin Jasmin, Marwan Kenzari/Dschafar, und ich bin hier und mache den Dschinni. Los geht's!"

Der "Aladdin"-Cast rund um Will Smith endlich komplett

Im Hintergrund ist ein Gelände zu sehen, das sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Longcross Studios außerhalb von London befindet, wo Regisseur Guy Ritchie seine Version des Disney-Zeichentrickklassikers von 1992 umsetzt. Außer den Hauptdarstellern um Will Smith ist laut Deadline Navid Negahban ("Homeland") als Sultan gecastet worden. In weiteren Nebenrollen werden Nasim Pedrad ("Saturdy Night Live") als Jasmins Kammerzofe Dalia, Billy Magnussen ("Into the Woods") als Prinz Anders und Numan Acar ("Homeland") als Dschafars rechte Hand Hakim zu sehen sein.

Musik von Realfilm kommt wie beim Original von Alan Menken

Und es gibt eine weitere gute Nachricht für Fans des Klassikers von 1992. Wie beim Original ist Komponist Alan Menken wieder für den Soundtrack zuständig, der seinerzeit unvergessliche Stücke wie "A Whole New World" hervorbrachte. Schon beim Erfolgshit "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson in der Hauptrolle konnte der Starkomponist für den Score des Remakes gewonnen werden und steuerte auch einige neue Stücke bei. Bei "Aladdin" sollte dieses Konzept ebenfalls gelingen. Auch für die Musical-Version des orientalischen Märchens hatte Menken die Originalstücke übrigens schon aufgefrischt.

Einen Starttermin für die Live-Action-Version von "Aladdin" gibt es bislang nicht.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben