News

"Alien": Kehrt eine verjüngte Sigourney Weaver als Ripley zurück?

Magisch verjüngt könnte Sigourney Weaver als Ripley wieder Aliens bekämpfen.
Magisch verjüngt könnte Sigourney Weaver als Ripley wieder Aliens bekämpfen. (©dpa - Fotoreport 2017)

Es ist die Zeit der Prequels und Sequels und auch Ridley Scott wurde von dem Virus ergriffen. Mit drei Filmen will er die Brücke zwischen "Prometheus" und "Alien" schlagen. Der erste von ihnen ist "Alien: Covenant". Damit das gelingt, könnte eine digital verjüngte Sigourney Weaver als Ripley ins Spiel kommen.

Zumindest ist der Kultregisseur einer solchen Vorgehensweise nicht abgeneigt, wie laut avpgalaxy ein Artikel in der Printausgabe des Empire Magazins nahelegt.

Digital verjüngte Sigourney Weaver ist möglich

Hier heißt es: "Er [Scott] plant mindestens zwei weitere Filme vor einer Verknüpfung mit dem Original-Alien-Film." Dazu gäbe es schon eine zehnseitige Zusammenfassung. "John Logan macht sie. Und wir wissen, wohin wir damit gehen", zitiert das Magazin den Regisseur. Weiter heißt es, dass er die Idee, Sigourney Weaver digital verjüngt zurückzubringen, nicht ausschließt. "Das kann man machen", gesteht er ein. Da "Prometheus" und die drei Folgefilme zeitlich vor der "Aliens"-Filmreihe rund um Ellen Ripley spielen, wäre eine Partizipation der inzwischen 67-jährigen Weaver wohl nur auf diese Weise möglich.

"Alien: Covenant" als Verbindung zu alter Filmreihe

Bisher ist das jedoch noch Zukunftsmusik. Zunächst können sich Science-Fiction-Fans auf  "Alien Covenant" freuen. Der Film ist zugleich die Fortsetzung von "Prometheus" und ein Prequel zur "Alien"-Trilogie. Er begleitet das Raumschiff Covenant und seine Besatzung auf einen vermeintlich paradiesischen Planeten. Wieder mit von der Partie sein wird Michael Fassbender als Android David und auch Noomi Rapace und Guy Pearce sollen ihre Rollen als Wissenschaftlerin Elizabeth Shaw und Peter Weyland aus "Prometheus" wiederaufnehmen.

Was ihnen bei ihrem neuesten Ausflug in die Galaxis für Schrecken begegnen, erfahren wir schon ab dem 18. Mai 2017 in den Kinos.

Neueste Artikel zum Thema 'Alien: Covenant'

close
Bitte Suchbegriff eingeben