News

"American Horror Story": Staffel 7 mit Trump-Beraterin?

Beim "PaleyFest" ließen sich die Stars von "American Horror Story" den einen oder anderen Hinweis auf die kommenden Staffeln entlocken.
Beim "PaleyFest" ließen sich die Stars von "American Horror Story" den einen oder anderen Hinweis auf die kommenden Staffeln entlocken. (©picture alliance/MediaPunch 2017)

Gestern ging in Los Angeles das alljährliche TV-Festival "PaleyFest" mit einem ganz besonderen Programmpunkt zu Ende: Die Stars aus "American Horror Story" standen den Fans vor Ort Rede und Antwort – und könnten dabei auch den einen oder anderen Hinweis zu Staffel 7 und 8 fallen gelassen haben.

Viele Fans von "American Horror Story" können das alljährliche "PaleyFest" kaum erwarten. Die dort stattfindende Podiumsdiskussion bietet traditionell die Gelegenheit zum Plausch mit den Machern. Produzent und Showrunner Ryan Murphy ist bei diesem TV-Festival in Los Angeles zudem besonders oft in Plauderlaune. Doch Murphy erschien dieses Mal nicht – und so fürchteten die Anwesenden um die erhofften Hinweise auf Staffel 7. Zu Unrecht.

"American Horror Story": Wird Staffel 7 politisch?

Denn auch ohne den Showrunner könnten die Stars der Serie einige Hinweise fallen gelassen haben. So fragte ein Fan aus dem Publikum, ob Darstellerin Sarah Paulson eine medienbezogene Rolle spielen werde. Immerhin sei das bei auffällig vielen ihrer "American Horror Story"-Charaktere der Fall. Während die Schauspielerin selbst die Frage galant überging, ließ sich Co-Serienschöpfer Brad Falchuk zu folgender Aussage hinreißen: "Sarahs Rollen wurden nicht absichtlich mit Medienbezug geschrieben." Wahr sei allerdings, dass er es möge, Rollen für sie zu schreiben, die absolut unsympathisch seien, außer Paulson würde sie spielen.

Sarah Paulson als Kellyanne Conway?

Viele Fans sehen darin einen Hinweis darauf, dass Sarah Paulson in Staffel 7 von "American Horror Story" in der Rolle der umstrittenen Trump-Beraterin Kellyanne Conway zu sehen sein könnte. Das Gerücht hält sich hartnäckig, immerhin verriet Ryan Murphy nicht nur bereits, dass sich Staffel 7 mit dem US-Präsidentschaftswahlkampf von 2016 beschäftigen wird, sondern witzelte bei der Verleihung der Publicist Guild Awards zu alledem: "Wenn ich mir Sarah Paulson gerade so ansehe, denke ich an Kellyanne Conway. Ich weiß auch nicht! Vielleicht schreibe ich [das Skript] noch mal um!"

Auch über Staffel 8 wurde im Rahmen der die Diskussion natürlich gesprochen. Diese könnte ein Cross-over aus den "American Horror Story"-Staffeln "Murder House" (Staffel 1) und "Coven" (Staffel 3) werden und wird den Zuschauern wohl ein Wiedersehen mit einigen alten Bekannten bescheren. So deutete Sarah Paulson an, dass sie es lieben würde, noch mal in ihre Rolle der Cordelia Goode ("Coven") zu schlüpfen. Co-Star Denis O'Hare indes verriet den Anwesenden laut Vanity Fair, dass er "Murder House"-Charakter Larry zu gerne aus dem Gefängnis holen würde.

Welche Gerüchte sich bewahrheiten und welche nicht – im Herbst dieses Jahres wissen wir mehr. Dann startet Staffel 7 von "American Horror Story".

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'American Horror Story'

close
Bitte Suchbegriff eingeben