menu

"Americanah": Lupita Nyong'o und Danai Gurira arbeiten an HBO-Serie

Danai Gurira (links) und Lupita Nyong'o (Mitte) überzeugten bereits in "Black Panther".
Danai Gurira (links) und Lupita Nyong'o (Mitte) überzeugten bereits in "Black Panther".

Ein waschechtes "Black Panther"-Dreamteam hat sich ein neues Projekt gekrallt: Lupita Nyong'o wird die Miniserie "Americanah" für den neuen Streamingdienst HBO Max produzieren und zudem als Hauptdarstellerin mitwirken. Rückendeckung bekommt sie dabei von Marvel-Kollegin und "The Walking Dead"-Star Danai Gurira.

Deadline berichtet, dass HBO Max die zehn Episoden umfassende Serie "Americanah" geordert hat, ein Wunschprojekt von Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o ("12 Years a Slave"). Das Drehbuch für die Pilotserie wiederum steuerte Nyong'os "Black Panther"-Co-Star Danai Gurira bei. Letztere wird die Miniserie auch als Showrunner verantworten.

"Americanah": Liebe, Identität und Rassismus

"Americanah" wird auf dem gleichnamigen Roman der nigerianischen Autorin Chimamanda Ngozi Adichie basieren. Im Mittelpunkt der Liebesgeschichte steht die junge nigerianische Frau Ifemelu (Lupita Nyong'o), die sich in ihren Klassenkameraden Obinze verliebt. Doch ihre Wege trennen sich: Ifemelu geht in die USA, studiert in Princeton und wird ihrem akademischen Erfolg zum Trotz mit Rassismus konfrontiert. Obinze wiederum verschlägt es als illegalen Einwanderer nach London.

"'Americanah' war für mich eine Herzensangelegenheit seit ich 2013 Chimamandas wunderschönen Roman gelesen habe", erklärt Lupita Nyong'o. "Es ist eine Erzählung, die zugleich zeitgemäß und zeitlos ist."

Einen Starttermin hat die Serie bislang nicht. Lupita Nyong'o ist vorerst noch in der Horrorkomödie "Little Monsters" zu sehen, Danai Gurira gibt ab Oktober wieder Schwertkämpferin Michonne in "The Walking Dead".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Black Panther

close
Bitte Suchbegriff eingeben