News

"Angel Has Fallen": Gerard Butler rettet die Air Force One

Gerard Butler wird ein drittes Mal als Mike Banning zu sehen sein.
Gerard Butler wird ein drittes Mal als Mike Banning zu sehen sein. (©Youtube / Movieclips Trailers 2016)

Nach "Olympus Has Fallen" und "London Has Fallen" begibt sich Gerard Butler bald ein drittes Mal als Secret Service Agent Mike Banning auf actionreiche Mission. Im geplanten  Sequel "Angel Has Fallen" wird nun der Präsidentenflieger Air Force One zum Ziel skrupelloser Angreifer.

Der kantige Schotte ("300") übernimmt bei der Fortsetzung von "Olympus Has Fallen" und "London Has Fallen" nun auch den Posten des Produzenten. Die Dreharbeiten zum angekündigten Sequel "Angel Has Fallen" sollen laut Deadline in der ersten Hälfte des kommenden Jahres beginnen. Ob auch Morgan Freeman ("Die Verurteilten") als Vizepräsident Trumbull und Aaron Eckhart ("The Dark Knight") als Präsident Asher wieder zu sehen sein werden, wurde noch nicht verraten.

In "Angel Has Fallen" ist Banning selbst das Ziel

Nachdem im ersten Teil der Actionhitreihe mit Gerard Butler das Weiße Haus (Codename "Olympus") von Terroristen angegriffen wurde und in der Fortsetzung die Flucht aus dem verwüsteten London im Mittelpunkt stand, nehmen sich die Angreifer nun Mike Banning persönlich vor. Damit wird im neuen Film offenbar auch das Flugzeug des Präsidenten, die Air Force One (Codename "Angel") zum Ziel der Terroristen.

Kinostart nicht vor 2018

An den Kinokassen war die Serie bisher ein großer Erfolg, zusammen spielten die bisherigen Filme der "Has Fallen"-Reihe stolze 366 Millionen US-Dollar ein. Das Drehbuch für "Angel Has Fallen" wird von den Schöpfern der Reihe, Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt geschrieben, die auch für das Script von  "The Expendables 3" verantwortlich waren. Die neuen Abenteuer von Mike Banning alias Gerard Butler kommen wohl 2018 in die Kinos.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben