menu

"Angel Has Fallen": Im ersten Trailer ist Gerard Butler auf der Flucht

Mit "Angel Has Fallen" startet in diesem Jahr der dritte Film der Actionreihe mit Gerard Butler. Nun gibt es den ersten Trailer, in dem der bisherige Jäger zum Gejagten wird. Die Anschuldigung: versuchter Mord am US-Präsidenten!

Dabei fing für Mike Banning (Gerard Butler) alles so gut an: Nach den beiden erfolgreichen Missionen in "Olympus Has Fallen" und "London Has Fallen" wird der Personenschützer von Präsident Allan Trumbull (Morgan Freeman) persönlich zum Leiter des Secret Service befördert. Eine größere Ehre scheint es für Banning nicht zu geben.

Gerard Butler wird zum gefallenen Engel

Fans der ersten beiden Actionfilme wissen, dass diese scheinbare Idylle nicht lange anhält. Die Gefahr droht dieses Mal aus dem Himmel: Zahlreiche Drohnen dringen in das Urlaubsdomizil des Präsidenten ein und lassen Bomben regnen. Banning setzt alles daran, Trumbull zu schützen – und wird am Ende selbst beschuldigt, die Attacke auf den Präsidenten in die Wege geleitet zu haben.

Überlebenskampf an allen Fronten

Der Trailer macht auch klar, auf wen sich der Titel dieses Mal bezieht: auf Mike Banning selbst, denn der wird als "Schutzengel" des Präsidenten bezeichnet. Nun wird er zum gefallenen Engel und muss vor den eigenen Kollegen aus dem Secret Service und vor dem FBI fliehen.

Damit beginnt die bisher schwerste Aufgabe für Banning erst: Er muss nicht nur zusehen, selbst am Leben zu bleiben, sondern parallel dazu die eigentliche Gefahr ausfindig machen und vom Präsidenten fernhalten. Denn Trumbull befindet sich immer noch auf der Abschussliste der vorerst unbekannten Feinde. Bannings letzte Hoffnung: die Hilfe seines Vaters (Nick Nolte).

Kinostart
Die volle Action gibt es ab dem 29. August im Kino zu sehen. Dann startet "Angel Has Fallen" in Deutschland.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Action

close
Bitte Suchbegriff eingeben