menu

"Annabelle Comes Home": James Wan lädt ins Gruselkabinett ein

Schau mir in die Augen, Kleines!

Der Marketing-Zug für "Annabelle Comes Home" scheint langsam an Fahrt aufzunehmen. Denn kurz nachdem der offizielle Titel der Spin-off-Fortsetzung verraten wurde, legt Produzent James Wan mit einem ersten Set-Foto nach.

Noch in diesem Sommer wird es in den Kinos ein Wiedersehen mit einer der gruseligsten Filmpuppen der vergangenen Jahre geben: Annabelle aus dem "Conjuring"-Universum. Dass ihr Anblick bei dem einen oder anderen nach wie vor Unwohlsein auslöst, zeigt ein Schnappschuss, den Horror-Mastermind James Wan nun via Instagram teilte.

Annabelle, das Unschuldslamm?

Regungslos sitzt die Puppe in ihrer Glasvitrine. Man möchte fast meinen, sie macht einen harmlosen und unschuldigen Eindruck. Doch wie so oft wird auch bei Annabelle mehr als deutlich: Der Schein trügt. "Okay, vielleicht hat sie sich in einige meiner aktuellen Filme mit einem Cameo geschlichen (was ich aber weder bestätigen noch dementieren werde). ABER ... Sie wird der Mittelpunkt von diesem Film sein. Das nächste Kapitel im 'Conjuring'-Universum", kommentierte James Wan das Foto vom "Annabelle Comes Home"-Set.

Wann kommt Annabelle denn nun nach Hause?

Vielleicht sollten wir künftig vermehrt einen Blick auf den Instagram-Account von James Wan werfen. Immerhin hat er auch seinen "Aquaman"-Film vor und nach dem Kinostart fleißig begleitet und viel Bildmaterial veröffentlicht.

Erst vor wenigen Tagen wurde über die offizielle Twitter-Seite zu "Annabelle 3" der finale Titel verkündet. Zusätzlich wurde ein kurzes Video gepostet, das jedoch keine Einblicke in das Sequel geschweige denn auf Annabelle selbst gewährte.

Kinostart
"Annabelle 3" alias "Annabelle Comes Home" wird am 28. Juni 2019 in den US-Kinos anlaufen. Wann die Horror-Puppe auch bei uns wieder für Angst und Schrecken sorgen wird, ist bislang noch unklar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Annabelle Comes Home

close
Bitte Suchbegriff eingeben