News

Apple-Gründer Steve Wozniak bekommt eigene Reality-Show

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak ist bekennender Nerd und Gadget-Fan. Nun soll der 64-Jährige eine eigene Reality-TV-Show à la "MythBusters" bekommen.
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak bekommt eine eigene Reality-Show im Fernsehen.
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak bekommt eine eigene Reality-Show im Fernsehen. (©CC: Flickr/Campus Party Bogotá 2014)

Schon länger nichts mehr von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak gehört? Der Technik-Fan soll offenbar in Kürze eine eigene Reality-TV-Show im US-Fernsehen bekommen. Das Vorbild: Die Doku-Serie "MythBusters".

Nach Informationen von Gizmodo arbeitet Apple-Mitbegründer Steve Wozniak derzeit mit der US-Fernsehmoderatorin Kari Byron an einer eigenen Reality-TV-Show. Die Bildhauerin und Malerin ist vor allem für ihre Rolle in der Doku-Sendung "MythBusters" bekannt, in der auch immer wieder Gadgets getestet werden. In die gleiche Richtung soll anscheinend die Reality-Show mit "The Woz" gehen. In der Sendung soll der Apple-Mitbegründer futuristische technische Spielereien im Alltag testen. Die Show werde dem Publikum außerdem "technische Anlagen vorstellen, in denen Science-Fiction schnell zur Realität wird", zitiert Gizmodo aus einer Presseerklärung.

Laut Cult of Mac soll die TV-Sendung "The Woz" heißen. Weiteres ist über die Reality-TV-Show mit Steve Wozniak bislang aber nicht bekannt. "MythBusters"-Moderatorin Kari Byron freute sich auf Twitter allerdings bereits auf die Zusammenarbeit mit dem Apple-Mitbegründer. "Am Beginn eines neuen Abenteuers. Was haltet ihr von meinem Komplizen?", schrieb die 39-Jährige auf Twitter und postete dazu einen Schnappschuss zusammen mit Wozniak. "Den ganzen Tag mit Woz herumzurennen ist urkomisch. Er ist so ein Schatz", schwärmte Byron in einem weiteren Tweet.

Bei neuen Gadgets ist Steve Wozniak immer ganz vorne mit dabei

Steve Wozniak ist bekennender Nerd und von neuen Gadgets stets begeistert. So war der Apple-Mitbegründer einer der Ersten, der die Smartwatch Samsung Galaxy Gear ausprobierte. Auch beim Release von neuen iPhones stellt sich der 64-Jährige zum Verkaufsstart regelmäßig in die Schlange.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben