News

"Arrival"/"Stranger Things"-Macher verfilmen Weltuntergang

Zuletzt ließen Shawn Levy und seine Produktionsfirma 21 Laps in "Arrival" Aliens auf der Erde landen. In einem neuen Filmprojekt geht der blaue Planet vor die Hunde.
Zuletzt ließen Shawn Levy und seine Produktionsfirma 21 Laps in "Arrival" Aliens auf der Erde landen. In einem neuen Filmprojekt geht der blaue Planet vor die Hunde. (©Sony Pictures 2016)

Die Produktionsfirma 21 Laps zeichnet unter anderem für die Sci-Fi-Hits "Arrival" und "Stranger Things" verantwortlich. Nun möchte Chef Shawn Levy offenbar eine Kurzgeschichte verfilmen, in der zwei Menschen den letzten Tag auf einer sterbenden Erde verleben.

2016 war ein gutes Jahr für Science-Fiction und die Produktionsfirma 21 Laps Entertainment hatte daran nicht gerade einen geringen Anteil: In Zusammenarbeit mit dem Regieduo Matt und Ross Duffer entstand die Serie "Stranger Things", die sich aus dem Stand zu einem Hit entwickelte. Mit Denis Villeneuves "Arrival" gelang den Produzenten um Shawn Levy dann gleich der nächste Coup: Der Film wurde von der Kritik hochgelobt und ist in diesem Jahr für acht Oscars nominiert. Nun planen Levy und Co. offenbar den nächsten Abstecher in andere Welten: eine Verfilmung der Kurzgeschichte "Inconstant Moon".

"Inconstant Moon" handelt vom letzten Tag auf der Erde

In der Geschichte von Autor Larry Niven (vor allem bekannt für seine "Ringworld"-Romanreihe) steht die Erde nach einer kosmischen Katastrophe vor dem Untergang. Ein Paar in Los Angeles verlebt seinen vermutlich letzten Abend und denkt über Möglichkeiten nach, die Apokalypse zu überstehen. Niven veröffentlichte "Inconstant Moon" erstmals 1971 als Teil seiner Kurzgeschichtensammlung "All the Myriad Ways". Sie gewann 1972 den renommierten Sci-Fi-Leserpreis Hugo Award.

Erste Planungen für das neue Sci-Fi-Projekt der "Arrival"/"Stranger Things"-Macher

Wie das Magazin The Hollywood Reporter unter Berufung auf Insider beim Filmstudio Fox 2000, einem Subunternehmen von 20th Century Fox, berichtet, befinden sich die Pläne für die Verfilmung noch im Anfangsstadium. Als Regisseur soll allerdings bereits James Ponsoldt ("Off the Black", "Smashed") feststehen, das Drehbuch adaptiert Daniel Casey ("Kin"). Wie gut sich die Kurzgeschichte auf abendfüllendes Leinwandformat bringen lässt, bleibt abzuwarten. Allerdings basierte ja auch "Arrival" auf einer Kurzgeschichte: "Story of Your Life" von Ted Chiang.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben