menu

Arrowverse-Crossover: "Smallville"-Star kehrt als Superman zurück

Comeback für Tom Welling: Der Schauspieler gab bereits von 2001 bis 2011 in "Smallville" den jungen Superman alias Clark Kent.

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist "Smallville"-Superman Tom Welling! Und der landet schon bald im Arrowverse-Crossover "Crisis on Infinite Earths" auf dem US-Sender The CW! Ein Knüller, der mindestens auf die Titelseite vom "Daily Planet" gehört.

Mehr als acht Jahre, nachdem die letzte Folge der DC-Serie "Smallville" über die Fernsehbildschirme flimmerte, wird Hauptdarsteller Tom Welling als Clark Kent in dem jährlichen Crossover-Event von The CW zurückkehren – und enthüllen, was nach dem Serienfinale mit Superman geschah. Marc Guggenheim, der ehemalige Showrunner der Arrowverse-Serien "Arrow" und "DC's Legends of Tomorrow" sowie Verantwortlicher für Serien-Crossover, hat nun das Comeback bestätigt.

"Acht Jahre lang stand 'Arrow' auf den Schultern von 'Smallville'. Einfach gesagt, ohne die Serie gäbe es kein 'Arrow' und kein Arrowverse ", erklärt Guggenheim in einem offiziellen Statement (via Comicbook). Und führt aus: "Als wir begonnen haben, über 'Crisis on Infinite Earths' zu sprechen, war es deshalb unsere erste, zweite und dritte Priorität, Tom zu überreden, noch einmal seine ikonische Rolle als Clark Kent zu übernehmen. Zu behaupten, dass wir erfreut sind, wäre somit eine Superman-große Untertreibung."

Superman mal drei!

Tom Wellings Clark Kent ist damit die dritte Inkarnation von Superman, die für das kommende Crossover bestätigt ist. Neben Welling werden auch Tyler Hoechlins Man of Steel aus der Serie "Supergirl" sowie die neue Supes-Version von "Superman Returns"-Darsteller Brandon Routh zu sehen sein. Rouths Inkarnation soll an die tragische "Kingdom Come"-Comic-Miniserie angelehnt sein.

"Crisis on Infinite Earths"

Zum genauen Plot schweigen die Verantwortlichen von The CW bislang. In den Comics dreht sich "Crisis on Infinite Earths" um den Kampf der vereinten DC-Helden gegen den kosmischen Weltenzerstörer Anti-Monitor. Der Schurke vernichtet Realitäten, um durch die freigesetzte Energie an Kraft zu gewinnen. Im Verlauf der Handlung verschmelzen mehrere Realitäten und Zeitlinien miteinander, was das Auftauchen der drei Versionen von Superman erklären dürfte.

Das Crossover wird im Winter auf The CW ausgestrahlt und soll sich über fünf Episoden der verschiedenen DC-Serien erstrecken. Jeweils eine Folge von "Arrow", "The Flash", "Supergirl", "DC's Legends of Tomorrow" und "Batwoman" wird Teil des TV-Events.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema DC

close
Bitte Suchbegriff eingeben