menu

"Assassin's Creed": Live-Action-Serie bei Netflix in Arbeit

Der "Assassin's Creed"-Film von 2016 kam bei den Fans weniger gut an. Nun soll es Netflix richten.
Der "Assassin's Creed"-Film von 2016 kam bei den Fans weniger gut an. Nun soll es Netflix richten. Bild: © Twentieth Century Fox 2016

Während die Fans noch auf Staffel 2 von "The Witcher" warten, kündigt Netflix bereits die nächste Videospieladaption an: Der Streamingriese produziert eine Live-Action-Serie zur Spielereihe "Assassin's Creed". Und das soll nur der Anfang sein.

Via Presseerklärung gibt Netflix bekannt, dass der Streamingdienst einen Deal mit Ubisoft abgeschlossen hat, um Inhalte auf Basis der "Assassin's Creed"-Videospiele entwickeln zu können. Das erste Projekt werde eine "epische, genre-sprengende Live-Action-Adaption", heißt es weiter. Aktuell wird ein passender Showrunner gesucht. Fest steht bereits, dass Jason Altman und Danielle Kreinik von Ubisoft als ausführende Produzenten beteiligt sein werden. Die zwei TV-Macher von Ubisoft setzten zuvor schon die Serie "Mythic Quest: Raven's Banquet" für Apple TV+ um.

Später wollen Netflix und Ubisoft dann weitere "Live-Action-, Animations- und Anime-Serien" folgen lassen und das "Assassin's Creed"-Universum so weiter ausbauen.

Zweite Chance für "Assassin's Creed"-Adaptionen

Es ist nicht der erste Versuch, die "Assassin's Creed"-Games zu adaptieren. Neben einigen animierten Produktionen erschien 2016 der "Assassin's Creed"-Kinofilm mit Michael Fassbender ("X-Men: Dark Phoenix"). Der Film wurde vor allem für seinen wirren Plot kritisiert, der mit den Spielen nur noch wenig gemein hatte. Der Film floppte an den Kinokassen (via The Hollywood Reporter) und erntete auf dem Bewertungsportal Rotten Tomatoes vernichtende 18 Prozent positive Reviews. Bleibt zu hoffen, dass Ubisoft und Netflix es gemeinsam besser machen.

Netflix setzt auf Videospieladaptionen

Für Netflix wiederum ist "Assassin's Creed" nur eine von vielen Videospielreihen, deren Erfolg der Streamer aufs Serienformat übertragen will. Bei "The Witcher" ist das Konzept bereits aufgegangen, Staffel 2 soll 2021 auf Netflix erscheinen. Zudem kündigte der Streaming-Platzhirsch zwei "Resident Evil"-Serien sowie eine "Cuphead"-Animationsserie an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben