News

Auch das noch! "Deadpool 2" geht der Komponist flöten

"Deadpool 2" verliert zu allem Überfluss auch noch den Komponisten.
"Deadpool 2" verliert zu allem Überfluss auch noch den Komponisten. (©Facebook / Deadpool 2016)

Es sieht nicht gut aus für "Deadpool 2". Nach dem Abgang von Regisseur Tim Miller nimmt nun auch noch Filmkomponist Tom Holkenborg alias Junkie XL seinen Hut bei dem Superhelden-Sequel.

"Ohne Tim Miller – ohne mich." So lässt sich in Kürze zusammenfassen, warum Filmkomponist Tom Holkenborg beim "Deadpool"-Sequel nicht für die Musik verantwortlich sein wird. Nachdem der Regisseur kürzlich wegen kreativer Differenzen mit Hauptdarsteller und Produzent Ryan Reynolds ausgestiegen war, verliert "Deadpool 2" nun also das nächste wichtige Crewmitglied.

"Deadpool" ohne Tim Miller "fühlt sich nicht richtig an"

Holkenborg erklärte in einem Statement bei Facebook, er habe  "seine Seele erforscht" seit bekannt geworden war, dass Miller nicht länger an "Deadpool 2" beteiligt sein würde. Letztendlich habe er sich entschieden, nun ebenfalls die Reißleine zu ziehen. "Tim war die treibende Kraft hinter 'Deadpool' und ohne ihn am Ruder fühlt es sich für mich nicht richtig an. Deshalb habe ich mich entschieden, im zweiten Kapitel der Geschichte nicht involviert zu sein", schrieb der niederländische Komponist, der auch unter dem Namen Junkie XL bekannt ist. Leicht fiel ihm die Entscheidung offenbar nicht: "Ich liebe diesen Charakter und ihm eine Filmmusik zu schreiben war ein monumentales Kapitel in meinem persönlichen und beruflichen Leben. [...] Es ist schwer, etwas so Einzigartigem den Rücken zu kehren, aber es muss sich auch richtig anfühlen."

Gibt es einen Kandidaten für den Regiestuhl?

Während "Deadpool 2" nun also auch an musikalischer Front eine neue Besetzung finden muss, geht es in Sachen Regie möglicherweise voran. Kürzlich soll sich Reynolds mit "John Wick"-Regisseur David Leitch getroffen haben, um mit ihm über eine Zusammenarbeit zu reden – das berichtet zumindest das Filmmagazin The Hollywood Reporter unter Berufung auf ungenannte Quellen. Offizielle Informationen stehen allerdings noch aus. Hoffen wir in der Zwischenzeit, dass das Team hinter dem erfrischend unkonventionellen Superhelden nicht noch weiter zerbröselt...

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben