Aus nach "Creed 2"? Stallone schickt Rocky in den Ruhestand

Seine letzte Runde steht bevor: Rocky nimmt in "Creed 2" seinen Abschied.
Seine letzte Runde steht bevor: Rocky nimmt in "Creed 2" seinen Abschied. (©Barry Wetcher/METRO-GOLDWYN-MAYER PICTURES INC. AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Mit Rocky Balboa schuf Sylvester Stallone einen schlagkräftigen Helden, der seit inzwischen über 40 Jahren in den Ring steigt. Doch nun scheint der Moment gekommen, in dem die Boxlegende seine Handschuhe endgültig an den Nagel hängt. 

In einem emotionalen Video, das er auf Instagram teilte, verkündete Stallone, dass "Creed 2" vermutlich sein "letztes Rodeo" sein wird.

Sylvester Stallone übergibt an die nächste Generation

"Ich dachte, dass Rocky 2006 [mit 'Rocky Balboa'] vorbei wäre und ich war damit sehr glücklich", erzählt Stallone in dem Video, das an einem Lagerfeuer im Nirgendwo gedreht worden zu sein scheint. "Und dann präsentierte sich dieser junge Mann [Michael B. Jordan] und die Story änderte sich. Sie wurde in eine neue Generation überführt", führt der "Rock"-Darsteller aus.

Diese würde "neue Probleme" und "neue Abenteuer" erwarten. "Ich könnte nicht glücklicher sein, denn wenn ich zurücktrete, da meine Geschichte erzählt wurde, öffnet sich eine ganze neue Welt – für die Zuschauer, für diese Generation". Im Post schreibt Stallone dennoch wehmütig: "Es war ein ultimatives Privileg, diesen bedeutsamen Charakter kreieren und spielen zu dürfen. Auch wenn es mein Herz bricht, traurigerweise gehen alle Dinge vorbei ... und enden". 

Rocky ist seit über 40 Jahren im Ring

Es ist das Ende einer Ära. 1976 stieg Stallone in "Rocky" zum ersten Mal in den Ring und läutet das Franchise als Drehbuchautor und Hauptdarsteller ein. Aufgrund des großen Erfolges sowohl bei Kritikern als auch Zuschauern folgten vier Sequels, die 1990 mit "Rocky V" ihr vorläufiges Ende fanden.

Doch 2006, ganze 16 Jahre nach dem fünften Teil, ließ Stallone in "Rocky Balboa" ein letztes Mal die Fäuste sprechen. Bei einem überschaubaren Budget von 24 Millionen US-Dollar spielte das Sequel laut Box Office Mojo über 155 US-Dollar weltweit ein. Ein Zeichen dafür, dass Rockys Geschichte immer noch relevant ist. In den Spin-offs "Creed" und "Creed 2" wurde Rocky dann zum Trainer.

Kinostart
Seinen Abschied gibt Sylvester Stallone als Rocky in "Creed II: Rocky's Legacy", das ab dem 24. Januar in den Kinos läuft.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben