News

"Avatar 2": Warum der Kinostart auf sich warten lässt

Ein Wiedersehen mit Jake und Neytiri gibt es erst im Dezember 2018.
Ein Wiedersehen mit Jake und Neytiri gibt es erst im Dezember 2018. (©Facebook/AvatarDerFilm 2016)

Der letzte Besuch auf dem traumhaften Mond Pandora ist nun schon sieben Jahre her. Und obwohl sehr schnell die Rede von "Avatar 2" war, dauert die Umsetzung des Sequels sehr viel länger als von den Fans erhofft. Sigourney Weaver weiß, warum der Kinostart auf sich warten lässt.

Wie die Schauspielerin, die im ersten Teil Dr. Grace Augustine verkörperte, gegenüber Comingsoon.net äußerte, dreht James Cameron zwar schon seit Jahren Material für "Avatar 2" und die drei geplanten Nachfolger. Allerdings sei noch viel Grundlagenarbeit in Bezug auf bestimmte Technologien zu leisten.

Sigourney Weaver erklärt Camerons Arbeit

"Ich denke, er versucht, die Technologie zu entwickeln", erklärte sie gegenüber der Website während der Pressetour zu "Sieben Minuten nach Mitternacht". Weiter führte Weaver aus: "Wir machen alle vier [Filme] gleichzeitig, also denke ich, er versucht, sicherzustellen, dass er alle Vorarbeit geleistet hat. Damit – wenn er dann wirklich startet – wir sofort alle einsatzbereit sind." Allerdings würden die bisherigen Aufnahmen nicht in den Filmen zu sehen sein. Hierbei handle es sich vielmehr um Experimente, wie sich zum Beispiel ein Tier in einer bestimmten Situation filmen lässt.

Einzigartige Drehbücher für "Avatar 2" und Nachfolger

Auch, wenn Sigourney Weaver nicht in die technische Entwicklung der Filme involviert ist, kennt sie bereits drei der vier zukünftigen Drehbücher. Sie zeigt sich von diesen begeistert: "Wenn man den ersten [Film] mochte, heißt es Anschnallen. Es ist so ambitioniert und bewegend. Es gibt nichts Vergleichbares." Schon der erste Teil der Reihe um einen erdähnlichen Mond, dessen Ressourcen von Menschen ausgebeutet wurden, war ein voller Erfolg.

Kinostart der Filme von 2018 bis 2023

Das bildgewaltige Science-Fiction-Epos von 2009 mit Sam Worthington (Jake Sully) und Zoe Saldana (Neytiri) in den Hauptrollen fuhr drei Oscars ein und mauserte sich zum erfolgreichsten Film aller Zeiten. Mit den Fortsetzungen ist jeweils im Dezember der Jahre 2018, 2020, 2022 und 2023 zu rechnen. Zum Cast gehören außer Worthington und Saldana auch wieder Stephen Lang (Colonel Miles Quaritch) und natürlich Sigourney Weaver.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben