News

"Avengers: Infinity War": Die ersten Reaktionen erobern das Netz

Let the Show begin: Am Donnerstag übernehmen die Marvel-Helden wieder die Leinwand.
Let the Show begin: Am Donnerstag übernehmen die Marvel-Helden wieder die Leinwand. (©Disney 2018)

Noch diese Woche startet "Avengers: Infinity War" endlich in den Kinos. Und so langsam aber sicher wird der Film weltweit  der Presse gezeigt – unter strengster Geheimhaltung, versteht sich! Über den Blockbuster dürfen die Zuschauer noch nichts sagen, ein paar erste Eindrücke teilten sie dennoch via Twitter. Natürlich spoilerfrei!

Die ersten Meinungen zu "Avengers: Infinity War" könnten unterschiedlicher kaum sein. Der neueste Marvel-Blockbuster kam nach einigen Pressevorführungen zwar bei allen gut an, doch die Euphorie scheint unterschiedlich ausgeprägt zu sein.

"Überwältigt" und "episch"

Sehr angetan war zum Beispiel Umberto Gonzales von Heroic Hollywood. Der CEO der Filmseite und aktive Twitter-User zwitscherte, dass er vollkommen überwältigt davon sei, was er in "Avengers: Infinity War" zur Premiere sah. "Ich verarbeite es noch immer. Es ist ein episches Event, das man so noch nie zuvor gesehen hat. Ich werde dem Rat der Russo-Brüder folgen und offline bleiben, da der Film einige riesige Enthüllungen bereithält."

"Avengers: Infinity War" als Marvel-Meisterwerk?

Kevin Smith, seines Zeichens Regisseur, Produzent, Schauspieler und ausgewiesener Filmfan, war nach der Pressevorführung zu "Avengers: Infinity War" sichtlich mitgenommen: "Ich bin überwältigt. [...] Meine Beine zittern immer noch. Es ist ein gigantisches Marvel-Meisterwerk."

20-mal so gut wie "Civil War"

Tasha Robinson von The Verge konkretisierte ihren Eindruck noch etwas und zog einen Vergleich heran: "'Avengers: Infinity War' ist wie 'The First Avenger: Civil War' mal 20, nur mit weniger Superheld-gegen-Superheld-Kämpfen. Diejenigen, die die Kampfszene am Flughafen so sehr wie ich mochten, werden durchdrehen. Diejenigen, die gelangweilt waren, werden hier 20-mal mehr gelangweilt sein."

Die Euphorie hält sich in Grenzen

Zu den wenigen Zuschauern, die die Euphorie nicht zu 100 Prozent teilen, gehört Angie J. Han von Mashable. Sie übt sich in Zurückhaltung und erklärt, dass ihr "Avengers: Infinity War" weniger gefallen habe, als "Guardians of the Galaxy Vol. 2", "Spider-Man: Homecoming", "Thor 3" und "Black Panther".

Kinostart
Ab dem 26. April können wir uns selbst ein Bild vom Blockbuster machen, dann nämlich startet "Avengers: Infinity War" in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben