News

"Avengers: Infinity War"-Star über Geheim-Clip und Pranks am Set

In den "Avengers"-Filmen spielt Anthony Mackie den Helden Falcon (ganz links). Im wahren Leben gibt er lieber den Unruhestifter.
In den "Avengers"-Filmen spielt Anthony Mackie den Helden Falcon (ganz links). Im wahren Leben gibt er lieber den Unruhestifter. (©Disney via picture alliance / AP Photo 2017)

Nicht nur vor der Kamera ging es am Set von "Avengers: Infinity War" rund, auch hinter den Kulissen haben die Schauspieler so einiges miteinander durchgemacht. Falcon-Darsteller Anthony Mackie enthüllte jetzt, dass der Cast nicht nur zahlreiche Streiche ertragen musste, man habe sogar ein Musikvideo gedreht – das nie veröffentlicht werde.

Somit dürften die Fans den "Avengers: Infinity War"-Cast wohl vorerst nicht tanzen und singen sehen. Und das aus gutem Grund, wie Anthony Mackie laut Radio Times auf der MCM London Comic-Con beteuerte. "Wir hatten diese Idee, ein Musikvideo zu diesem Song zu machen", verriet der Marvel-Wingman der anwesenden Menge. "Wir hatten [etwa] die Hälfte davon gedreht, da realisierten die Leute, wie schlecht sie im Tanzen sind und wir konnten niemanden mehr dazu bewegen, zu tanzen." So wurde der Behind-the-scenes-Clip nie vollendet.

Hulk legte (k)eine heiße Sohle aufs Parkett

Dabei seien vor allem die Moves eines "Avengers"-Stars laut Mackie ein absoluter Hingucker gewesen – wenn auch nicht unbedingt im positiven Sinne. "Mark Ruffalo tanzen zu sehen, ist ein Spektakel, das jeder einmal im Leben betrachtet haben sollte", lachte der Schauspieler. "[Aber nur] einmal! Das willst Du kein zweites Mal sehen. Das war vermutlich [der lustigste Moment] – Mark Ruffalo mit Punktmuster tanzend in einem hautengen Anzug. Grauenhaft." Doch auch wenn dem Hulk-Darsteller diese Beschreibung seines Tanzes im CGI-Outfit wenig schmeicheln dürfte, andere Kollegen traf es am Set weitaus schlimmer.

Falcon-Darsteller als Streichekönig

Laut eigener Aussage hatte es Anthony Mackie am Set vor allem auf Tom Holland und Paul Rudd abgesehen, die im Marvel Cinematic Universe Spider-Man und Ant-Man verkörpern. Mackie genoss es, seinen Co-Stars eins auszuwischen. "Ich habe Tom Holland fast in einen See gestoßen – aber dann ist er so wütend geworden, er ist fast selbst in den See gefallen bei dem Versuch, mich hineinzustoßen. Was es SO viel besser gemacht hat", amüsierte sich der Kinoheld.

"Und dann, wisst ihr, drehen sie ein Stück die Straße runter 'Ant-Man'. Also gehe ich einfach für eine Stunde Paul Rudd ärgern und komme dann zurück ans Set", ließ der Marvel-Missetäter seine Fans wissen.

Kinostart
Ob die Schauspieler trotz all der Sticheleien vor der Kamera ein gutes Team abgeben, wird sich ab dem 26. April 2018 zeigen. Dann startet "Avengers: Infinity War" in den deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema 'The Avengers: Infinity War'

close
Bitte Suchbegriff eingeben