News

"Avengers: Infinity War": Thor spielt am Set mit Puppen

Ab dem 2. November schlägt Marvels Donnergott in "Thor: Ragnarok" wieder zu.
Ab dem 2. November schlägt Marvels Donnergott in "Thor: Ragnarok" wieder zu. (©Jasin Boland/Marvel Studios 2017 2017)

Am Set von "Avengers: Infinity War" herrscht ein enormer Star-Auflauf, schließlich sollen in dem Blockbuster mehr Marvel-Helden denn je zusammentreffen. Klar, dass es bei einem solchen Mammutprojekt auch hinter den Kulissen hoch hergeht. Besonders Thor-Darsteller Chris Hemsworth sorgte nun für Erheiterung.

Der Schauspieler teilte jüngst einen Clip auf seinem Facebook-Account, der ihn am Set von "Avengers: Infinity War" zeigt. Ganz in der Rolle seines Filmcharakters Thor versunken, stolpert Chris Hemsworth darin scheinbar zufällig über eine Ansammlung von Avengers-Actionfiguren, die das Regie-Duo der Russo-Brüder dort als "Probe" aufgebaut haben soll. Prompt stellt Chris' Alter Ego Thor fest, dass von seinem Puppen-Pendant jede Spur fehlt.

Thor haut sie alle um

Kurzerhand macht der Donnergott seiner Empörung Luft und beklagt sich, dass er bereits in "Captain America: Civil War" übergangen wurde. Spontan greift er zu seinem Hammer Mjölnir und befördert die Spielzeugversionen seiner Avengers-Kollegen vom Tisch. Einzig an dem Winter Soldier und Falcon scheint sich Thor nicht zu stören. Und Hulk? "Du kannst mit mir kommen, denn wir sind jetzt Kumpel", befindet der hammerschwingende Hüne und spielt damit auf den kommenden Marvel-Ableger "Thor: Ragnarok" an, in dem sich der grüne Riese und der nordische Gott zusammentun.

Es gibt nur eine würdige Gegnerin

Während Thor offenbar keine Konkurrenz für sich in "Avengers: Infinity War" sieht, scheint eine Heldin aus dem DC-Universum hingegen bleibenden Eindruck bei Darsteller Chris Hemsworth hinterlassen zu haben. Via Twitter erreichte den Marvel-Star eine Videobotschaft von Yahoo News, in der sich "Wonder Woman"-Aktrice Gal Gadot direkt an Hemsworth wandte. "Sie haben mich gefragt, wer [in einem Kampf] gewinnen würde, Wonder Woman oder Thor, und ich denke, es wäre Wonder Woman, was meinst du, Chris?", hakte die Schauspielerin frech nach. Überraschenderweise stimmte der Marvel-Muskelmann prompt zu: "Ich denke, sie würde Thor in den Ar*** treten", zwitscherte er zurück.

Anstelle solch eines göttlichen Duells bekommen die Fans allerdings erst einmal eine Reunion der "Rächer" zu sehen. "Avengers: Infinity War" soll voraussichtlich am 26. April 2018 in die deutschen Kinos kommen.

Neueste Artikel zum Thema 'The Avengers: Infinity War'

close
Bitte Suchbegriff eingeben