menu

Badass! "Aquaman" toppt sogar "Wonder Woman" im US-Vorverkauf

Ambear Heard und Jason Momoa in Aquaman
Ambear Heard und Jason Momoa in Aquaman

Der US-Kinostart von "Aquaman" steht – ebenso wie der deutsche Release – kurz bevor. Derweil spekulieren die Branchenexperten schon fleißig, wie hoch das Einspielergebnis ausfallen wird, mit dem die Comicverfilmung in ihrer Heimat vom Stapel laufen wird. Ein Blick auf die Vorverkaufszahlen weckt eine Vorahnung, denn der Pre-Sale läuft bei "Aquaman" noch besser als einst beim Kinohit "Wonder Woman".

Nach dem furiosen "Aquaman"-Kinostart in China nimmt der DC-Held nun Kurs auf seinen amerikanischen Heimatmarkt – und wie! "Jason Momoas erster Standalone-Superhelden-Film übertrifft 'Wonder Woman' im Fandango-Ticket-Vorverkauf", verkündet Fandango, eines der drei größten US-Ticket-Portale, via Twitter.

Gutes Zeichen für "Aquaman"?

Demnach darf James Wans "Aquaman"auf ein entsprechend starkes Startwochenende hoffen. "Wonder Woman" lief im Juni 2017 mit einem US-Einspielergebnis von 103 Millionen US-Dollar am Startwochenende an. Bislang sagten die Experten für "Aquaman" allein in den USA ein Start-Einspielergebnis von 68 bis 72 Millionen Dollar voraus (via Variety) – eine Prognose, die angesichts des Updates von Fandango noch einmal nach oben korrigiert werden könnte.

Die Konkurrenz schläft nicht

Unterdessen übertreffen die Fandango-Vorverkaufszahlen zum späten Disney-Sequel "Mary Poppins' Rückkehr" die des Sony-Sequels "Jumanji: Willkommen im Dschungel", das im Vorjahr zur selben Zeit anlief. Und dann wäre da ja noch "Bumblebee": Auch das Solo-Outing des gelben Autobots schneidet im Pre-Sale besser ab als sein Vorläufer "Transformers: The Last Knight" und lässt die Kinobetreiber so auf eine starke Feiertagssaison hoffen.

Kinostart
"Aquaman" startet am 20. Dezember in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Aquaman

close
Bitte Suchbegriff eingeben