News

Beeindruckende Luftaufnahmen in "Planet Erde 2"-Special

"Planet Erde 2" ermöglicht Blick hinter die Kulissen.
"Planet Erde 2" ermöglicht Blick hinter die Kulissen. (©youtube/BBC 2016)

Weiße Eiswüsten, der Regenwald und die tiefsten Höhlen dieser Welt: Mit der bildgewaltigen Naturdokumentation "Planet Erde 2" sorgt die BBC schon vor dem Kinostart durch vielversprechendes 360-Grad-Videomaterial für Gesprächsstoff.

"Planet Erde 2" ist die zweite Staffel von David Attenboroughs Dokumentationsreihe "Planet Erde", die Naturfans bereits 2006 begeisterte. Diese gilt bisher als eine der besten ihrer Art. "Planet Erde 2" wartet jetzt mit neuester Technologie auf und soll den Zuschauer noch tiefer in die Welt der Naturspektakel entführen als ihr Vorgänger.

BBC ermöglicht Blick hinter die Kulissen

Als Vorgeschmack auf "Planet Erde 2" veröffentlicht die BBC nacheinander sechs 360-Grad-Videos, die zeigen, wie es hinter den Kulissen zugeht. Den ersten Teil davon gibt es jetzt schon zu sehen. Dabei handelt es sich aber natürlich nicht einfach um irgendwelche Videos: Der Zuschauer kann die Gegend und das Set der Naturfilmer per Drag and Drop auf eigene Faust erkunden, während eine Stimme aus dem Off das Setting erläutert. Im ersten Video wird er auf diese Weise von der BBC mit auf die Galapagos-Inseln genommen.

360-Grad-Videos noch in der Experimentierphase

Das 360 Grad-Video ist ein Format, das viel Potenzial mit sich bringt, aber noch nicht sehr häufig verwendet wird. Filmemacher experimentieren aktuell damit, um herauszufinden, was ein gutes 360-Grad-Video ausmacht. Die BBC hat es geschafft, sich nah an das gewünschte Ideal heranzupirschen. Die Videos sind relativ kurz, haben eine gute Qualität und regen zum Mitmachen an. Auch, wenn es noch Luft nach oben gibt, ist es einen Abstecher in die Welt der Natur auf jeden Fall wert.

Ein Ausflug auf die Galapagos-Inseln gefällig?

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben