menu

Bekommt "Solo: A Star Wars Story" eine Spin-off-Serie auf Disney+?

Hans (Alden Ehrenreich) und Chewies Soloabenteuer wollte im Kino nicht so recht zünden.
Hans (Alden Ehrenreich) und Chewies Soloabenteuer wollte im Kino nicht so recht zünden.

"Solo: A Star Wars Story" bewies im vergangenen Jahr, dass nicht jede Geschichte aus der weit, weit entfernten Galaxis die Massen ins Kino lockt. Dennoch hoffen einige Fans auf eine Fortsetzung des Prequels rund um Han Solos junge Jahre. Und die könnte tatsächlich kommen – jedoch anders als erwartet.

So gibt es laut StarWarsUnity Gerüchte, dass eine Ableger-Serie von "Solo" für Disney+ in Planung ist, die nach den Ereignissen des Films spielen soll.

Serie ohne Han Solo und Chewie?

Die Serie würde sich nicht um Han Solo, Chewie und Lando Calrissian drehen, spekuliert das Portal. Stattdessen läge der Fokus der Serie vermutlich auf der intergalaktischen Unterwelt und damit der kriminellen Organisation Crimson Dawn unter Leitung von Sith-Lord Darth Maul. Letztere ist in "Solo: A Star Wars Story" eingeführt worden.

Das bleibt jedoch im Moment noch alles Spekulation. Die Serie wurde von Disney bislang nicht angekündigt. Chronologisch würde sich ein "Solo"-Spin-off aber mit der geplanten Serie rund um den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi überschneiden. Bezieht sich das Gerücht vielleicht sogar auf diese Serie?

Disney pusht "Star Wars" auf seinem Streamingdienst

Überraschend wäre es nicht, wenn Disney eine weitere "Star Wars"-Serie entwickelt. Der Mauskonzern bringt mit "The Mandalorian", einem "Rogue"-Prequel und der Obi-Wan-Kenobi-Serie gleich mehrere Geschichten aus dem "Star Wars"-Universum auf seine neue Streaming-Plattform.

Und auch das Interesse an dem jungen Han Solo ist offenbar da. So trendete zu Beginn des Jahres der Hashtag #MakeSolo2Happen auf Twitter.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Solo: A Star Wars Story

close
Bitte Suchbegriff eingeben