News

Ben Affleck schmeißt hin: "Batman" steht ohne Regisseur da

"Batman" ohne Affleck? Zumindest hinter den Kulissen des Superheldenfilms will der Hollywoodstar kürzer treten.
"Batman" ohne Affleck? Zumindest hinter den Kulissen des Superheldenfilms will der Hollywoodstar kürzer treten. (©YouTube/Warner Bros. Pictures 2016)

Ben Affleck wird beim kommenden "Batman"-Solofilm nicht länger Regie führen. Das hat der 44-Jährige in einem Statement bekannt gegeben. Ins Fledermauskostüm schlüpfen wird er aber dennoch.

Die letzten Monate waren ein einziges Bangen um den geplanten "Batman"-Solofilm von und mit Ben Affleck. Zuerst hieß es, der Dreh des DC-Superhelden-Blockbusters könne bald beginnen, dann verschob sich der Start wieder. Zuletzt war die Zukunft des Projekts sogar ganz unklar. Nun gibt es endlich wieder handfeste Neuigkeiten – wenn auch nur bedingt positive. Ben Affleck hat den Regiestuhl geräumt und will sich auf seine Rolle vor der Kamera konzentrieren.

Ben Affleck: "Kann nicht beide Jobs angemessen ausführen"

"Es gibt gewisse Charaktere, die einen besonderen Platz im Herzen von Millionen Menschen haben. Diese Rolle zu spielen verlangt Konzentration, Leidenschaft und die beste Leistung, die ich bringen kann", sagte Affleck laut dem Branchenblatt Variety in einem Statement. "Mir ist klar geworden, dass ich nicht beide Jobs in angemessener Weise ausführen kann. Zusammen mit dem Studio [Warner Bros.] habe ich beschlossen, einen Partnerregisseur zu finden, der mit mir für diesen kolossalen Film zusammenarbeitet." Weiterhin stellte Ben Affleck klar, dass sein Rücktritt nur den Regieposten betrifft: "Ich bin immer noch dabei und wir machen den Film, aber zurzeit suchen wir nach einem neuen Regisseur. Ich bleibe von diesem Projekt überzeugt und freue mich darauf, es für Fans in aller Welt zum Leben zu erwecken."

Wer wird der neue "Batman"-Regisseur?

Zusätzlich zu seiner Hauptrolle als Batman wird Ben Affleck dem Film auch als Co-Drehbuchautor und ausführender Produzent weiterhin erhalten bleiben. Gerüchte um seine Nachfolge gibt es bereits: Auf der Liste der potenziellen Neu-Regisseure soll laut Variety unter anderem Matt Reeves ("Cloverfield","Planet der Affen: Survival") stehen. Ob der "Batman"-Solofilm sein angedachtes Releasedatum im Jahr 2018 noch einhalten kann, ist allerdings unklar.

Ben Affleck schlüpft zunächst in "Justice League" wieder in die Rolle des Fledermausmannes. Der DC-Ensemble-Film startet am 16. November in den Kinos.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben