News

Benedict Cumberbatch altert nicht in "How to Stop Time"

In "How to Stop Time" spielt Benedict Cumberbatch einen Mann, der nicht älter wird.
In "How to Stop Time" spielt Benedict Cumberbatch einen Mann, der nicht älter wird. (©picture alliance/AP Photo 2017)

Nach "Sherlock" und "Doctor Strange" will sich Schauspieler Benedict Cumberbatch offenbar keine Pause gönnen. Der Brite soll schon bald wieder vor der Kamera stehen. In "How to Stop Time" wird er einen Mann spielen, der nicht mehr altert und so jahrhundertelang lebt.

Benedict Cumberbatch wird in der Adaption von Matt Haigs gleichnamigem Roman jedoch nicht nur vor der Kamera eine Rolle spielen. Seine Produktionsfirma SunnyMarch hat sich gemeinsam mit StudioCanal die Filmrechte an "How to Stop Time" gesichert. Demnach dürfte Cumberbatch auch als Produzent tätig werden. Bis es allerdings so weit ist, könnte es noch eine Weile dauern, denn Haigs Buch selbst erscheint erst im Juli dieses Jahres.

Darum geht's in "How to Stop Time"

Dementsprechend wenig ist bislang zur Handlung von "How to Stop Time" bekannt. Einige Details sickerten allerdings bereits durch. So soll der Roman die Geschichte von Tom Hazard erzählen, einem Mann, der aussieht wie ein ganz gewöhnlicher 41-Jähriger. Eines unterscheidet Tom jedoch maßgeblich von allen anderen Menschen: Durch mysteriöse Umstände altert er nicht mehr und wandelt deshalb bereits seit sehr langer Zeit auf Erden.

Benedict Cumberbatch: Erst Superheld, dann Unsterblicher

"How to Stop Time" sei "eine stürmisch erdachte Liebesgeschichte, die Jahrhunderte und Kontinente umfasst und Haigs Ruf als einer der originellsten und spannendsten Schriftsteller seiner Generation untermauert", so ein Statement laut Variety. Bevor Benedict Cumberbatch jedoch in die Rolle des Tom Hazard schlüpft, können Fans den Schauspieler erneut als Doctor Strange bewundern. In "Thor: Ragnarok" soll es ab Oktober ein kurzes Wiedersehen mit dem Marvel-Helden geben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben