menu

Bestätigt: "Mad Max: Furiosa" mit Anya Taylor-Joy und Chris Hemsworth

Chris Hemsworth Anya Taylor-Joy Yahya Abdul-Mateen II
Diese drei Stars werden wir in "Furiosa" sehen – wer wohl noch zu ihnen stößt? Bild: © Reuters/Lucy Nicholson; Everett Collection/Elizabeth Goodenough; Reuters/Mario Anzuoni - stock.adobe.com 2020

Bislang gab es nur Casting-Gerüchte, jetzt stehen die ersten drei Darsteller für "Furiosa" fest. Das Prequel wird auf Charlize Therons Charakter aus "Mad Max: Fury Road" (2015) basieren und befindet sich aktuell in der fortgeschrittenen Entwicklungsphase bei Warner Bros.

Für die Titelrolle in "Mad Max: Fury Road" fällt die Wahl auf "Split"-Star Anya Taylor-Joy, wie unter anderem Variety berichtet. Die Schauspielerin wird eine jüngere Version von Charlize Therons "Fury Road"-Charakter verkörpern. Des Weiteren werden Chris Hemsworth (Thor aus den Marvel-Filmen) und Yahya Abdul-Mateen II (Black Manta aus "Aquaman") als Cast-Mitglieder bestätigt.

Alle drei Hollywoodstars wurden bereits seit Monaten für Rollen in dem Prequel gehandelt, aber erst jetzt sind die Deals endgültig unter Dach und Fach. Im Vorfeld hieß es, Hemsworth werde die männliche Hauptfigur namens Dementus spielen – ob er nun für ebendiesen Part gecastet wurde, verrät Filmstudio Warner Bros. jedoch bislang nicht.

Drei helle Sterne für den "Mad Max"-Himmel

Anya Taylor-Joy wirkte zuletzt an Edgar Wrights "Last Night in Soho" mit und steht aktuell für den Wikingerfilm "The Northman" von Arthouse-Regisseur Robert Eggers ("Der Leuchtturm") vor der Kamera. Filmfans kennen die 24-Jährige aus der Jane-Austen-Verfilmung "Emma" und M. Night Shyamalans Filmen "Split" und "Glass".

Chris Hemsworth ist vor allem als Donnergott Thor aus dem Marvel Cinematic Universe bekannt, feierte aber unlängst ebenfalls einen großen Erfolg mit dem Netflix-Actionfilm "Tyler Rake: Extraction". Im Februar 2022 wird er in "Thor: Love and Thunder" zu sehen sein.

Yahya Abdul-Mateen II wiederum steht aktuell für den vierten Film der "Matrix"-Reihe vor der Linse und wird demnächst im hochkarätig besetzten Netflix-Film "The Trial of the Chicago 7" zu sehen sein. Für seine Darbietung in der HBO-Superheldenserie "Watchmen" erntete er kürzlich einen Emmy Award.

Es war einmal vor "Fury Road" ...

Die Regie übernimmt einmal mehr "Mad Max"-Schöpfer George Miller. "Mad Max: Furiosa" soll ein Prequel werden und damit zeitlich vor den Ereignissen aus "Fury Road" angesiedelt sein. Taylor-Joy spielt Imperator Furiosa, lange bevor die Kriegerin auf Max Rockatansky (in "Fury Road": Tom Hardy) trifft. Demnach dürfte der kommende Film Furiosas Vorgeschichte inklusive ihrer Entführung aus ihrer Heimat, dem Grünen Land, nacherzählen.

Die Dreharbeiten zum Spin-off sollen ersten Berichten zufolge bereits 2021 beginnen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Mad Max: Furiosa

close
Bitte Suchbegriff eingeben