menu

Bestätigt: "Pacific Rim"-Anime bekommt mindestens zwei Staffeln

Die Jaeger sind im Anmarsch!
Die Jaeger sind im Anmarsch!

Netflix werkelt weiter fleißig an der Anime-Adaption von "Pacific Rim". Die Verantwortlichen sind von dem Projekt derart überzeugt, dass sie Kaiju und Jaeger gleich für mehrere Seasons ins Gefecht schicken. Auch zum Ausstrahlungstermin gibt es Neuigkeiten.

Eigentlich hatten wir schon in diesem Jahr mit dem TV-Start des "Pacific Rim"-Animes auf Netflix gerechnet. Wie IGN berichtet, wird es allerdings länger dauern, bis sich Kaiju und Jaeger wieder gegenüberstehen: Erst 2020 soll die Serie dem Portal zufolge Premiere feiern.

"Pacific Rim"-Anime wird richtig teuer

Die gute Nachricht: Netflix hat gleich zwei Staffeln der Anime-Adaption in Auftrag gegeben. Aus wie vielen Episoden die Staffeln bestehen und wie lang die einzelnen Folgen sein werden, wissen wir noch nicht.

Produziert wird die Serie von Filmstudio Legendary in Kooperation mit Polygon Pictures – und das darf beim Mecha-Spektakel in die Vollen gehen. Legendary-Vize-Markenchef Elie Dekel hat gerade im Vorfeld der Anime Expo in Los Angeles verraten: "Die 'Pacific Rim'-Serie ist eine der teuersten Anime-Serien, an der ich je mitarbeiten durfte. Ich denke, das spricht für das Engagement von Netflix und Legendary im Bereich Anime", so Dekel gegenüber IGN.

Teenager vs. Kaiju

Die Handlung der "Pacific Rim"-Serie soll sich um ein jugendliches Geschwisterpaar drehen, das sich mithilfe eines verlassenen Jaegers auf die Suche nach seinen vermissten Eltern macht. Die Serie ist inhaltlich also losgelöst von den beiden bisherigen "Pacific Rim"-Filmen. In denen geht es bekanntlich darum, die gesamte Menschheit vor den Angriffen der Kaiju zu beschützen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Pacific Rim: Uprising

close
Bitte Suchbegriff eingeben