menu

"Birds of Prey"-Trailer: Harley Quinn emanzipiert sich

Fünf kunterbunte Poster haben ihn angekündigt, nun ist der erste "Birds of Prey"-Trailer endlich da! 135 Sekunden lang begleiten wir Harley Quinn auf ihrem knallharten Feldzug durch Gotham und werden Zeuge, wie die Gruppe von toughen Frauen zusammenfindet.

Bereits das erste Poster zu "Birds of Prey" war äußerst schrill. Da hat es kaum überrascht, dass auch die weiteren Poster ganz ähnlich ausfallen würden. Verteilt auf die fünf Plakate finden Fans die Botschaft: "Stolz präsentieren wir die Weltpremiere unseres eigenen Trailers: 1. Oktober, also schaut ihn euch an!"

Mit Harley Quinn ist nicht zu spaßen

Seit Dienstagabend können wird nun Harley Quinn (Margot Robbie) endlich in voller Aktion sehen. Der Trailer beginnt mit einer schlechten Nachricht: Die schräge Blondine und der Clownprinz von Gotham, der Joker, sind kein Paar mehr.

"Ich wollte neu anfangen. Aber wie sich zeigte, war ich nicht die Einzige in Gotham, die nach Emanzipation gesucht hat", erklärt Harley Quinn im Trailer. Sie spielt damit auf die anderen "Birds of Prey" an – also auf Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Renee Montoya (Rosie Perez) und Cassandra Cain (Ella Jay Basco).

Black Mask bringt die "Birds of Prey" zusammen

Außerdem gibt es endlich mehr von Ewan McGregor als Black Mask zu sehen. Und wie der Trailer vermuten lässt, ist er derjenige, der die Ladys zusammenführt. Huntress und Co. sind zu Beginn nämlich alles andere als begeistert, Seite an Seite mit der schrägen Clownprinzessin zu kämpfen.

Kleiner Tipp: Schau Dir den Trailer auf jeden Fall auch auf Englisch an. Mit Originalton kommt der schräge Charakter, den Margot Robbie auf die Leinwand bringt, noch besser zur Geltung.

Kinostart
"Birds of Prey" startet am 6. Februar 2020 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Birds of Prey

close
Bitte Suchbegriff eingeben