menu

"Black Adam" muss warten: Drehbeginn des DC-Films verschoben

Dwayne "The Rock" Johnson als Hobbs in "Fast & Furious 5"
"Später? Was soll das heißen, der 'Black Adam'-Dreh startet später?!"

DC-Fans müssen sich erneut in Geduld üben. Eigentlich sollten die Dreharbeiten zum "Black Adam"-Film, der schon seit 2008 im Gespräch ist, in diesem Sommer endlich beginnen. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Produktion jedoch auf den Spätsommer verschoben. Nun kommt es erneut zu einer Planänderung.

Tatsächlich sieht es nun so aus, als würden die Dreharbeiten zu "Black Adam" nicht vor 2021 anlaufen können. Der Grund: Hauptdarsteller Dwayne Johnson ist noch anderweitig beschäftigt.

Erst "Red Notice", dann "Black Adam"

Laut einem aktuellen Bericht von The Hollywood Reporter (THR) wird The Rock Ende 2020 zunächst für den Netflix-Actionthriller "Red Notice" vor der Kamera stehen. Der Dreh für den Agentenfilm, in dem auch Gal Gadot und Ryan Reynolds mitspielen, hatte bereits begonnen, musste jedoch wegen des Lockdowns unterbrochen werden.

"Der Plan ist, 'Red Notice' abzuschließen, bevor er mit seinem nächsten Film starten kann, dem Superhelden-Film 'Black Adam' für New Line", meldet THR.

Im vergangenen April hoffte Johnson noch, im August oder September mit der Produktion von "Black Adam" beginnen zu können. In einem Video für BroBible beteuerte der Schauspieler: "Ich kann es nicht erwarten, damit anzufangen. Ich habe dafür monatelang trainiert und der Film ist eine Herzensangelegenheit für mich, es ist ein Projekt, das mir sehr am Herzen liegt."

Durststrecke für DC-Fans

Doch nicht nur "Black Adam" lässt auf sich warten. Wie so viele andere Kinostarts wurde auch der Release-Termin des neuen DC-Films "Wonder Woman 1984" wegen der Corona-Pandemie mehrfach nach hinten verschoben. Aktuell peilt Warner Bros. einen Kinostart im Oktober 2020 an – ob es dabei jedoch bleibt, ist weiterhin fraglich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Black Adam

close
Bitte Suchbegriff eingeben