menu

Teaser-Trailer zu "Black Widow": Scarlett Johansson kämpft wieder

Phase 4 des Marvel Cinematic Universe startet mit einem dicken Trostpflaster: Im Solofilm "Black Widow" kehrt Scarlett Johansson nach dem tragischen Schicksal von Black Widow in "Avengers: Endgame" auf die Leinwand zurück. Schon im ersten Teaser-Trailer geht es Schlag auf Schlag – im wahrsten Sinne des Wortes.

Marvel Studios gewährt mit dem Teaser einen ersten Blick auf die Comicverfilmung von Regisseurin Cate Shortland mit Hauptdarstellerin Scarlett Johansson als Agentin Romanoff alias Black Widow. Im Clip erleben wir erstmals Florence Pugh als Natashas "Schwester" Yelena Belova, die ebenfalls im "Red Room" zur Spionin ausgebildet wurde.

Zudem sehen wir Rachel Weisz als Melina und David Harbour als Alexei Shostakov aka Red Guardian, die sowjetische Antwort auf Captain America. Die Protagonisten haben alle ihre Verbindung zum russischen Geheimdienst KGB – eine Vergangenheit, mit der Black Widow ein für alle Mal abschließen möchte. Wie der Schurke Taskmaster im Film ins Spiel kommt, verrät der Trailer allerdings nicht.

Immerhin: Marvel hat parallel zum Clip auch ein erstes Filmposter veröffentlicht!

Wann spielt "Black Widow"?

Natasha Romanoffs Tod in "Avengers: Endgame" war essenziell für den Sieg gegen Thanos und lässt sich natürlich nicht umkehren. "Black Widow" muss demnach ein Prequel sein.

Bleibt die Frage, wann genau der Film spielt. Die Haarfarbe der Hauptfigur deutet darauf hin, dass "Black Widow" vor "Avengers: Infinity War" angesiedelt ist – in dem Film ist Natasha bekanntlich erblondet. Zudem sind im aktuellen Teaser einige Szenen aus "Avengers" und "Avengers: Age of Ultron" zu sehen – offenbar stimmen also die Berichte, dass Black Widow zwischen "The First Avenger: Civil War" und "Infinity War" spielt.

Kinostart
"Black Widow" startet am 30. April 2020 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Black Widow

close
Bitte Suchbegriff eingeben