News

"Blade Runner 2": Der offizielle Titel wurde nun enthüllt

Das erste offizielle Setfoto von "Blade Runner 2049" verrät leider noch nicht allzu viel.
Das erste offizielle Setfoto von "Blade Runner 2049" verrät leider noch nicht allzu viel. (©Facebook/BladeRunnerMovie 2016)

Bisher konnte das mit Spannung erwartete Sequel des Kultfilms von Ridley Scott nur als "Blade Runner 2" bezeichnet werden. Doch gestern enthüllte Warner Bros. den vielsagenden Titel des Nachfolgers: "Blade Runner 2049".

Auch wenn noch kaum Inhaltliches über "Blade Runner 2049" bekannt ist, gibt der Titel doch immerhin Aufschluss über die Handlungszeit. Da der erste Teil "Blade Runner" im Los Angeles des Jahres 2019 spielte, macht es durchaus Sinn einen Zeitsprung von 30 Jahren zu machen. Immerhin ist auch Hauptdarsteller Harrison Ford seit dem Erscheinen von "Blade Runner" im Jahre 1982 nicht jünger geworden.

"Blade Runner 2049": Harrison Ford ist wieder dabei

Er wird auch im Sequel wieder in die Rolle des Rick Deckard schlüpfen, ihm zur Seite steht Ryan Gosling. Die Regie gibt Ridley Scott dabei in die fähigen Hände von Denis Villeneuve ab, der für seine düsteren Inszenierungen – unter anderem in "Prisoners" und "Enemy" – bekannt ist. Ridley Scott bleibt aber als Produzent des Films mit an Bord. Außerdem wurde ein erstes Setfoto von "Blade Runner 2049" veröffentlicht: Es zeigt Denis Villeneuve, Ridley Scott, Harrison Ford und Ryan Gosling im Gespräch. Das Foto verrät nicht viel, doch der Look des Raumes erinnert mit seinen Art-déco-Elementen stark an das Setdesign des Originalfilms.

Blade Runner auf der Jagd nach Replikanten

Der erste Film basiert auf dem Roman "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" von Philip K. Dick. Er spielt in einer dystopischen Welt in der künstliche Menschen – sogenannte Replikanten – existieren. Sie erschließen im Auftrag der Menschen ferne Planeten. Doch ihre Lebensdauer ist auf vier Jahre begrenzt, auch ist es ihnen auf Androhung der Todesstrafe verboten, die Erde zu betreten. Sogenannte Blade Runner jagen straffällig gewordene Replikanten. Einer von ihnen ist Rick Deckard, der sich jedoch in eine Replikantin verliebt. Am 5. Oktober 2017 erfahren Fans des Originals, wie die Geschichte dreißig Jahre später weitergeht. Auch Jared Leto ("Suicide Squad) und Robin Wright ("House of Cards") werden in "Blade Runner 2049" zu sehen sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben