News

"Blade Runner 2049"-Mini-Prequel mit Dave Bautista

Das zweite von drei Mini-Prequels zu "Blade Runner 2049" zeigt "Guardians of the Galaxy"-Star Dave Bautista in der Hauptrolle. Die Kurzfilme sollen eine Brücke zum Originalfilm schlagen, dessen Handlung im Jahr 2019 angesiedelt ist.

Dave Bautista, der in den "Guardians of the Galaxy"-Filmen als der grünhäutige Drax zu sehen ist, wird auch in "Blade Runner 2049" von Regisseur Denis Villeneuve mitspielen. Im nun veröffentlichten Kurzfilm "Blade Runner 2048: Nowhere to run" lernen wir die von ihm verkörperte Figur, namens Sapper, bereits kennen. Offenbar handelt es sich bei ihm um einen versteckt unter Menschen lebenden Replikanten, der seinen Lebensunterhalt mit der Herstellung einfacher künstlicher Tiere verdient.

Straßenszenen wie im Original-"Blade Runner"

Erst, als eine Frau und deren Tochter, um die er sich regelmäßig zu kümmern scheint, angegriffen werden, offenbart er seine Fähigkeiten als künstlicher Übermensch. Die brutale Schlägerei auf offener Straße bringt sein unbehelligtes Leben allerdings in Gefahr. Die gezeigten Bilder erwecken das Ambiente der Straßenszenen aus dem ersten "Blade Runner" gekonnt wieder zum Leben. Dave Bautista kann außerdem sein Können als ehemaliger Profi-Wrestler einsetzen und macht neugierig auf seine Rolle im Hauptfilm.

"Blade Runner 2049": Weiteres Mini-Prequel soll noch kommen

Insgesamt sollen drei Mini-Prequels zu "Blade Runner 2049" vor dem Release veröffentlicht werden. "Blade Runner 2048: Nowhere to run" wurde von Jake Scott, Sohn von Altmeister und "Blade Runner"-Regisseur Ridley Scott, geschaffen. Der erste Kurzfilm "Blade Runner 2036: Nexus Dawn" mit einem erblindeten Jared Leto in der Hauptrolle, wurde von Luke Scott, ebenfalls Sohn von Ridley Scott, gedreht. "Blade Runner 2049" kommt am 5. Oktober in die deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema 'Blade Runner 2049'

close
Bitte Suchbegriff eingeben