News

"Blade Runner 2049": Sequel längster Spielfilm seit Jahren?

Harrison Ford und Ryan Gosling werden in "Blade Runner 2049" wohl jede Menge Zeit haben.
Harrison Ford und Ryan Gosling werden in "Blade Runner 2049" wohl jede Menge Zeit haben. (©Sony Pictures Releasing 2017)

Je näher der offizielle Kinostart von "Blade Runner 2049" rückt, desto mehr steigert sich die Vorfreude der Fans. Kein Wunder: Immer neue Videos versprechen geballte Action. Und zwar so viel davon, dass es innerhalb der "regulären" Laufzeit offensichtlich nicht bewältigt werden kann.

Die Zweistundenmarke zu überbieten, ist in den vergangenen Jahren für die meisten Blockbuster kein Kunststück mehr. Doch "Blade Runner 2049" könnte noch weit über das Ziel hinausschießen. Wie jetzt bekannt wurde, wird der Film zum Kinostart wohl mit ganzen 163 Minuten Laufzeit antreten.

"Blade Runner 2049": Längster Blockbuster seit "Interstellar"?

Bisher wurde die offizielle Laufzeit im Westen noch nicht bestätigt, doch Sony Russia listet "Blade Runner 2049" mit 163 Minuten. Das berichtet Anton Volkov, Präsident der UCL Film Society von der Universität London, auf Twitter.

Mit ganzen 2 Stunden und 43 Minuten wäre das Sequel damit der längste Film, seit Christopher Nolans "Interstellar" 2014 mit 169 Minuten die Kinos eroberte. Selbst Peter Jacksons "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" war 2012 mit 169 Minuten Laufzeit nur unwesentlich länger, als der neue "Blade Runner" zum Kinostart nun wohl sein wird.

Sequel wird wohl deutlich länger, als das Original

"Blade Runner 2049" wird mit seinen 163 Minuten aber nicht nur länger, als viele Blockbuster der letzten Jahre, sondern vor allem auch deutlich umfangreicher, als das Original aus dem Jahr 1982. Ridley Scotts ikonisches Meisterwerk wartete seinerzeit mit "nur" 117 Minuten auf, geschlagene 46 Minuten weniger, als das Sequel von Denis Villeneuve.

Trotzdem scheint die Zeit dem Regisseur nicht ausgereicht zu haben. Um auch die fiktiven Ereignisse zwischen der Handlung des Originals (angesiedelt im Jahr 2019) und des Sequels (angesiedelt im Jahr 2049) gebührend behandeln zu können, will Villeneuve noch vor dem offiziellen Kinostart insgesamt drei Mini-Prequels liefern.

Am 5. Oktober 2017 startet "Blade Runner 2049" in den deutschen Kinos. Dann sehen wir, ob Denis Villeneuve die 163 Minuten entsprechend ausgefüllt hat.

Neueste Artikel zum Thema 'Blade Runner 2049'

close
Bitte Suchbegriff eingeben