News

"Bones – Die Knochenjägerin": Revival nicht unwahrscheinlich

Seeley Booth (l.) und Temperance Brennan (r.) haben möglicherweise noch nicht ihren letzten Einsatz hinter sich.
Seeley Booth (l.) und Temperance Brennan (r.) haben möglicherweise noch nicht ihren letzten Einsatz hinter sich. (©2016 Twentieth Century Fox Home Entertainment 2016)

Nach zwölf Jahren und insgesamt 245 Episoden verabschiedete sich die Crimeserie "Bones – Die Knochenjägerin" vor fünf Monaten in den wohlverdienten Ruhestand. Doch wie es scheint, gibt es noch Leben in den alten Knochen, denn schon jetzt ist ein Revival der Serie rund um die forensische Anthropologin Temperance Brennan im Gespräch.

Wenn es nach Fox-Chefin Dana Walden geht, könnte die Erfolgsserie mit Emily Deschanel und David Boreanaz in den Hauptrollen nach wie vor eine Zukunft auf dem US-Sender haben. Das verkündete sie im Rahmen der Pressetour der Television Critics Association (TCA), wie Entertainment Weekly berichtet.

Serie rund um Verbrechen kommt nicht allzu bald zurück

In nächster Zeit ist jedoch offenbar nicht mit einem Revival zu rechnen. "Ich denke, David Boreanaz wäre traurig, wenn ich sagen würde, dass [das Revival] in nächster Zeit zustande kommt, da seine neue Serie bald Premiere feiert", führt Walden aus. Damit bezieht sie sich auf das Engagement Boreanaz' in der Militär-Dramaserie "SEAL Team", die Ende September auf CBS starten soll.

Doch letztlich geht Walden offenbar fest davon aus, dass alle gerne bei einer Art Revival rund um "Bones – Die Knochenjägerin" dabei wären. "Die Gruppe stand sich so nahe und die Erfahrung war so gut für alle von ihnen", schwärmt die Fox-Chefin. "Ich kann nichts Definitives sagen, da wir keine Gespräche hatten. Es ist noch zu früh und alle [aus dem Team] verfolgen verschiedene Dinge", schließt sie.

Scheitert "Bones – Die Knochenjägerin"-Revival an David Boreanaz?

Doch gerade David Boreanaz könnte diese Pläne für die Zukunft ruinieren. Bei den Presserunden der TCAs im Januar auf ein Revival nach der finalen 12. Staffel angesprochen, reagierte der gefragte Serienstar eher verhalten. Zwar räumte er ein, dass im Leben alles möglich sei, doch begeistert schien er von der Idee nicht zu sein. "Ich neige dazu, lieber vorwärtszugehen. Ich gehe nicht gerne rückwärts ... Generell mag ich keine Reunions", so Boreanaz.

Was das für ein mögliches Revival von "Bones" bedeutet, bleibt abzuwarten.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben