menu

"Borderlands"-Verfilmung bekommt Zuwachs: Jamie Lee Curtis ist dabei

Wird bald zur Wissenschaftlerin und Archäologin: Jamie Lee Curtis stößt zum "Borderlands"-Cast.
Wird bald zur Wissenschaftlerin und Archäologin: Jamie Lee Curtis stößt zum "Borderlands"-Cast. Bild: © Universal Pictures Home Entertainment 2019

Der Cast von Eli Roths "Borderlands"-Film wächst weiter: Nach Cate Blanchett und Kevin Hart ist nun auch Jamie Lee Curtis Teil der Videospielverfilmung. Wen sie spielen wird, ist ebenfalls schon bekannt.

Wie Lionsgate (via IGN) am Montag mitteilt, schlüpft Jamie Lee Curtis in die Rolle von Dr. Patricia Tannis. Für Regisseur Eli Roth geht damit ein Traum in Erfüllung: "Mit der ikonischen Jamie Lee Curtis zu arbeiten, war ein lang gehegter Lebenstraum von mir, und ich freue mich, dass sie ihren Humor, ihre Wärme und ihre Brillanz in die Rolle von Tannis stecken wird", so Roth.

Wiedersehen mit einer alten "Borderlands"-Figur

Für Fans der "Borderlands"-Spiele ist Tannis natürlich keine Unbekannte, denn sie mischt als nicht spielbarer Charakter (kurz: NPC) seit Teil eins aus dem Jahr 2009 mit. Vor allem im jüngsten dritten Teil, der vergangenes Jahr erschienen ist, nimmt Tannis wieder eine wichtige Rolle ein.

Es gibt noch zu viele Unbekannte

Über die Story des "Borderlands"-Films ist bisher herzlich wenig bekannt. Wir wissen nur, dass er auf der Game-Reihe basiert und auf dem fiktiven Planeten Pandora spielt. Zu welcher Zeit, ist allerdings unklar. Fest steht, dass Cate Blanchett als Sirene Lilith zu sehen sein wird, eine der spielbaren Figuren aus dem ersten Game. Die Sirene war damals allerdings um die 20 Jahre alt, Cate Blanchett ist deutlich älter. Gut möglich also, dass die Story nach "Borderlands 3" spielt. Wie da dann noch Kevin Hart als Roland reinpasst, bleibt abzuwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Videospielverfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben