Brad Pitt bietet kleines Vermögen für TV-Abend mit Kit Harington

game-of-thrones-staffel-7-episode-6-jon-snow
Da staunte Kit Harington nicht schlecht: Selbst Hollywoodgrößen wie Brad Pitt bieten Tausende Dollar für ein TV-Date mit dem Serien-Star. (©Helen Sloan/HBO 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Was würdest Du geben, um einmal eine Folge "Game of Thrones" gemeinsam mit Emilia Clarke und Kit Harington ansehen zu können? Im Falle von Serien-Fan und Hollywoodstar Brad Pitt lautet die Antwort: 120.000 US-Dollar. Blöd nur, dass ein anderer Bieter bereit war, noch tiefer in die Taschen zu greifen.

Die prominenten "Game of Thrones"-Fans müssen sich ebenso wie die 08/15-Anhänger noch bis 2019 gedulden, um die finale Staffel 8 der Hitserie zu sehen. Dennoch gab es für die kaufkräftige Fangemeinde in Los Angeles bereits jetzt ein einmaliges Erlebnis zu ergattern: Auf Sean Penn's alljährlicher Spendengala für Haiti konnten die Anwesenden an einer Auktion teilnehmen, um eine Folge von "Game of Thrones" gemeinsam mit den Serienstars Emilia Clarke und Kit Harington zu sehen. Einer überschlug sich dabei laut Variety geradezu mit Geboten: "War Machine"-Darsteller Brad Pitt.

133.000 Euro für ein TV-Date mit Kit Harington

Die Auktion begann mit einem Startgebot von 20.000 US-Dollar, nahm jedoch ihren unaufhaltsamen Lauf, bis Brad Pitt satte 90.000 Dollar bot. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte einzig Daenerys-Darstellerin Emilia Clarke an dem versteigerten TV-Abend teilnehmen. Spontan warf dann jedoch Co-Star Kit Harington in die Runde, er werde sich die Episode ebenfalls mit dem Höchstbietenden ansehen.

Daraufhin erhöhte Pitt sein Gebot umgehend auf 120.000 Dollar. Am Ende reichte es trotzdem nicht: Ein anderer Gala-Gast blätterte letztlich ganze 160.000 Dollar für das "Game of Thrones"-Screening mit den beiden Show-Stars hin. Umgerechnet wären dies etwa 133.000 Euro.

"Game of Thrones"-Star übertrumpft Leonardo DiCaprio

Emilia Clarke selbst bot derweil ebenfalls fleißig mit und ersteigerte ein Werk des US-Künstlers Josh Smith. Mit ihrem Gebot in Höhe von 90.000 Dollar stach die Aktrice sogar ihren Schauspielkollegen Leonardo DiCaprio aus, der es auf dasselbe Stück abgesehen hatte. Letzten Endes kam jedoch ein weiteres Gemälde Smiths unter den Hammer und diesmal konnte DiCaprio das Rennen für sich entscheiden. Insgesamt sollen während der Gala laut WWD rund vier Millionen US-Dollar an Spendengeldern gesammelt worden sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben