menu

Bradley Cooper hatte seine Finger beim finalen "Joker"-Cut im Spiel

Kein Grund zum Weinen, Arthur. "Joker" ist super geworden!
Kein Grund zum Weinen, Arthur. "Joker" ist super geworden!

Im Vorfeld der Oscars 2020 wurde "Joker" mit elf Nominierungen bedacht. Eine davon erhielt Cutter Jeff Groth, der jetzt überraschend erklärt, dass Hollywoodstar Bradley Cooper maßgeblich am Entstehungsprozess des Films beteiligt war.

Einen Film zu drehen, ist eine Sache. Eine andere, die zahlreichen Aufnahmen im Schnittraum zu einem großen Ganzen zusammenzufügen und dabei den Kern des Films zu erhalten. Im Fall von "Joker" lag diese Aufgabe bei Jeff Groth, der sich für den finalen Schnitt auf Ratschläge eines sehr bekannten Hollywoodstars verlassen hat: Bradley Cooper ("A Star is Born"), der zugleich als Produzent am Film beteiligt war.

Bradley Cooper, der Retter in der Not

"Wir haben den Film anfangs nur nahestehenden Personen oder Filmemachern gezeigt", berichtet Jeff Groth im Gespräch mit Collider. "Bradley Cooper kam auf jeden Fall mehrmals vorbei. Er war auch als Produzent an Bord, aber er hat den Film viele Male angesehen und mit uns zusammengesessen. Wir konnten ihn jederzeit anrufen, wenn wir nicht weiter wussten."

Auch Phoenix mischte im Schnitt mit

Vor allem in Detailfragen scheint Bradley Cooper genau der Richtige zu sein: "Ihm entgeht einfach nichts", gibt Groth lachend zu Protokoll. "Er war eine riesige Hilfe. Ich glaube, dass er viel mehr Erfahrungen im Schnitt hat, als viele glauben."

Allerdings hat sich noch jemand anderes sehr intensiv mit dem Schnitt auseinandergesetzt: Joaquin Phoenix. "Ich glaube, dass er öfter im Schnittraum war, als jeder andere Schauspieler, mit dem ich zusammengearbeitet habe", erinnert sich Jeff Groth. Phoenix sei immer darum bemüht gewesen, im Schnittraum die Emotionen zu erfahren, wie die, die er am Tag des Drehs durchlebt hat. "Es ist eine andere interessante Perspektive, weshalb ich [Regisseur] Todd [Phillips] dafür danke, dass er [Phoenix] mitgebracht hat."

Heimkino-Release
"Joker" erscheint am 12. März auf DVD, Blu-ray und 4K UHD Blu-ray. Den ganz Ungeduldigen steht der Film ab 20. Februar als digitaler Download zum Kauf bereit.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Joker

close
Bitte Suchbegriff eingeben